29.03.06 11:23 Uhr
 312
 

Frankreich: "Phantom von Kehl" wieder vor Gericht

Der im letzten Jahr zu 30 Jahren Gefängnis verurteilte Frauenmörder Jacques Plumain, besser bekannt als das "Phantom von Kehl", steht wieder in Colmar vor Gericht. Grund dafür ist ein von der Staatsanwaltschaft beantragtes Berufungsverfahren.

Damit soll verhindert werden, dass Plumain nach Anrechnung einer früheren Strafe schon nach 16 Jahren wieder frei kommt. Der ehemalige Soldat hatte zuvor 1999 und 2000 zwei Frauen in der Stadt Kehl ermordet, sowie eine dritte versucht zu ermorden.

Mehrere Psychiater werden nun gehört, da Plumain zuvor als kalt und berechnend eingestuft wurde.


WebReporter: Kulle78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Frankreich, Kehl
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2006 10:35 Uhr von Kulle78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kriegt der ne höhere Strafe, sonst ist er mit 54 spätestens wieder frei und kann da weiter machen, wo er aufgehört hat...
Kommentar ansehen
29.03.2006 12:33 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist eigentlich ein Wahnsinn daß man noch zusätzliche Maßnahmen ergreifen muß um einen zweifachen Mörder hinter Gitter halten zu können
Kommentar ansehen
29.03.2006 13:15 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Miterlebt: Miterlebt habe ich fast "hautnahe" die ganze Tragödien. Plumain arbeitete in einem ca. 200m von meiner Wohnung entfernten Nachtclub (was ich natürlich noch nicht wusste). Ich kam zu der Zeit auch oft nachts von der Arbeit und musste in einem dunklen Hinterhof parken. Damals bekam ich mein erstes Handy und habe vom Auto aus meinen Mann angerufen. Er holte mich dann immer ab. Es war eine gruslige Zeit. Die Anwälte von Plumain sagen selbst, dass er immer wieder morden würde. Am Ende bekommt er mildere Umstände wegen geistiger Wasweißichwas....
Im Übrigen wirkt der Typ rein äußerlich sehr gepflegt und sympatisch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?