29.03.06 10:53 Uhr
 107
 

Iran: Keine Aussetzung der Urananreicherung nach Mahnung durch Sicherheitsrat

Bereits seit Monaten schwelt der Streit um die Urananreicherung und das damit verbundene Atomprogramm des Iran. Die nun zu erwartende Mahnung durch den UN-Sicherheitsrat werte man aber nicht als Grund für einen Stopp der Aktivitäten.

Dieses sagte der stellvertretende iranische Außenminister, Manuchehr Mohammadi, der sich momentan zu Besuch in Deutschland befindet.

Derweil wartet man in Moskau auf ein endgültiges Statement seitens des Iran hinsichtlich der angebotenen Anreicherung iranischen Urans auf russischem Boden.


WebReporter: Kulle78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, Iran, Mahnung, Urananreicherung
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2006 09:45 Uhr von Kulle78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich geht das irgendwie noch gut, denn wenn man sich so die letzten Äußerungen des iranischen Präsidenten Ahmadineschad z.B. hinsichtlich Israels anhört, dann seh ich nicht unbedingt schwarz, aber besonders hell auch nicht :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?