29.03.06 13:33 Uhr
 1.341
 

Chef der Berliner Stadtreinigung fristlos entlassen

Gerhard Gamperl, ein österreichischer Top-Manager, war vom Wirtschaftssenator Harold Wolf (Linkspartei/PDS) von den Wiener Stadtwerken abgeworben worden, um ab 2004 die Berliner Stadtreinigung (BSR) zu leiten. Jetzt wurde Gamperl fristlos entlassen.

Laut dem Aufsichtsrat der BSR war seine Amtsführung trotz eines für 2005 erwarteten Überschusses von 16 Millionen € unzureichend. Das Vertrauen in ihn sei geschwunden und er nehme seine «Kernaufgaben» nicht ausreichend wahr, so einige der Gründe.

Die CDU, die Grünen und die FDP sind über die plötzliche Kündigung überrascht und verlangen Klärung. Gamperl wird auf der Erfüllung seines Arbeitsvertrags, der noch eine Laufzeit von drei Jahren vorsieht, bestehen.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Chef, Stadt, Entlassung, Frist
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2006 12:57 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was steckt da dahinter? Die wirtschaftlichen Zahlen können es nicht sein. Muss ein Skandälchen für Insider sein. Oder sind es doch die bevorstehenden Wahlen?
Kommentar ansehen
29.03.2006 13:39 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Jahresgehalt: des Managers ist/war 280.000 €. Die müsste er an einen andern abgeben.
Kommentar ansehen
29.03.2006 13:58 Uhr von Kulle78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BSR nicht BSG: falsch abgekürzt: Berliner Stadtreinigung heißt BSR!
Kommentar ansehen
29.03.2006 14:07 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kulle78: klar, wird korrigiert - Danke!
Kommentar ansehen
29.03.2006 14:27 Uhr von Austin_Powers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dreckig: vielleicht(Ironie?) war´s ja auch, weil Berlin dreckig ist wie sau... überall liegt der schmodder und split vom Winter rum... das ach so böse Salz würde ja dem sowieso versiegelten Boden zusetzen...
Kommentar ansehen
29.03.2006 18:25 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt, Austin-Powers: Ich war im Januar da. Wir sind viel im Dreck rumgelatscht. Liegt der Split immer noch rum??????????

TsTsTs.....Vielleicht ist ja das der Grund. Der Herr hätte mal lieber ´s Schäufele und Besele (für Nichtsüddeutsche: Kehrschaufel und Kehrbesen) genommen und gekehrt ;-)
Kommentar ansehen
29.03.2006 19:22 Uhr von Austin_Powers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Dreck ist immernoch da ja^^ war letztes Wochenende da und selbst vom Außenministerium war es schmutzig.
Kommentar ansehen
26.04.2006 18:02 Uhr von balduin123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jajaja.......immer auf die Privaten: ihr wollt es einfach nicht begreifen.wenn man was Privatisiert wie in Berlin wird alles besser schöner billiger sauberer usw.und das mit der hälfte der Belegschaft.....Super !
wie blöd seid ihr eigentlich so was noch zu glauben.Armes Deutschland ich ahne böses.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?