28.03.06 21:30 Uhr
 15.363
 

Fehler bei Burger King: Mann zahlte für vier Burger über 4.300 Dollar

Vier Burger bei Burger King kosteten den Amerikaner George Beane in Palmdale, Kalifornien, unglaubliche 4.334,33 Dollar. Eigentlich wollte der Mann nur zwei Whopper Junior und zwei Rodeo Cheeseburger im Drive-Through kaufen. Es kam anders.

Der Kassierer tippte die Summe der Burger zweimal ins Kassensystem, ohne die ursprünglichen Ziffern zu löschen - eine vierstellige Rechnung war die Folge. George Beane hatte mit Kreditkarte gezahlt, woraufhin seine Bank ihm das Konto sperrte.

Drei Tage lang stand der Amerikaner bargeldlos da, denn er konnte kein Geld mehr vom Konto abholen. Die Burger-King-Filiale gab dem Mann und seiner Frau das zu viel bezahlte Geld zurück und die Burger bekamen sie geschenkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Phaenomen
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Dollar, Fehler, 300, Burger, Burger King
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: "Burger King" darf keine Flyer bei KZ-Gedenkstätte Dachau verteilen
Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
Fastfoodkette Burger King kooperiert mit Online-Bestelldienst Lieferando

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2006 21:38 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber auch etwas doof, oder? Ich meine, merkt der nicht das 4 Burger unmöglich 4000 $ kosten können? Und der Kassierer? Fällt dem dabei auch nix auf?
Kommentar ansehen
28.03.2006 21:45 Uhr von Phaenomen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutung: Ich glaube, der Mann wusste nicht, wieviel die Burger letztlich wirklich kosteten. Er hat mit seiner Geldkarte gezahlt und sobald die Transaktion durchgeführt wurde, ist das Geld auch vom Konto (s. Kontosperrung wegen Überzug).

Zu dem Mitarbeiter sage ich besser nichts, allerdings kommt so ein Faux-Pas eher bei Burger King vor, als bei McDonalds. Das liegt mit unter auch an den konkurrenzfähigeren Preisen bei Burger King, da bleibt dann wohl weniger fürs Personal übrig, was sich auf die Mitarbeiter-Qualität und Motivation negativ auswirkt. *lach*

Wer weiss... ;-)
Kommentar ansehen
28.03.2006 22:25 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt davon wenn man nicht bar zahlt: -
Kommentar ansehen
28.03.2006 22:38 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
normalerweise: bekommt man trotz Kartenzahlung doch einen Rechnungsbon. Den sollte man sich ansehen.
Kommentar ansehen
28.03.2006 22:45 Uhr von m4tix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ist das bei denn amis is das aber auch so das die auch cent beträge mit karte bezahlen, die nutzen das wie bargeld, und daher wird es ihn wahrscheinlich nicht mehr interessiert haben.
Kommentar ansehen
28.03.2006 22:53 Uhr von Stylewalker85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem wird der Mann ja wohl hingehört haben, als der Verkäufer ihm den Betrag nannte...Oder hat er sich umgedreht, die Ohren zugehalten und die Kreditkarte auf den Tisch gelegt? oO
Kommentar ansehen
28.03.2006 23:38 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kreditkarten sind böse: Das ist doch hier nur ein Beispiel.
Kommentar ansehen
28.03.2006 23:44 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich zahle durchaus auch kleinere Beträge lieber mit Karte, das geht meistens sogar noch schneller, als wenn erstmal jemand anfängt, sein Kleingeld zusammenzusuchen. Bargeldzahlen wird auch in Europa immer weiter an Bedeutung verlieren und irgendwann etwas antikes sein.

Wie einem das nicht auffallen kann, was den Betrag angeht, finde ich allerdings kaum nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
28.03.2006 23:56 Uhr von Croatia2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hasse Kartenzahler wenn die erstmal mit ihrer ach so tollen Karte an der Kasse stehen, die Karte durch das Ding gezogen wird, man die PIN eingeben muss und ewig lang warten muss, bis die Kasse alles verarbeitet hat!!

Da is ne Oma mit ihrem Kleingeld schneller und mir ehrlich gesagt lieber. Helfe da gerne den älteren Menschen, damit auch der Gang zur Kasse => Ausgang flüssig bleibt.
Kommentar ansehen
29.03.2006 00:16 Uhr von yuppie__
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Croatia: Neid der Besitzlosen? ;-)
Kommentar ansehen
29.03.2006 00:17 Uhr von ALI G.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Preisoffensive: Tja...wenn man sich von der Konkurrent eben absetzten will, setzt man eben auf eine aggressive Preisoffensive ;)
Kommentar ansehen
29.03.2006 02:09 Uhr von DItschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entschädigung? In den USA ist in so einem Fall doch locker eine hohe Entschädigung möglich. Einfach mal klagen. Fürs ausrutschen bei Mc D.... gabs ja auch schon tausende Dollar. Die Justiz dort ist hart aber gerecht ;-)
Kommentar ansehen
29.03.2006 02:18 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bon: Bei niedrigen Betraegen oder auch an Tankstellen gibt es eben oft keinen Bon.
Allerdings sollte vom System her vorgesehen sein, dass keine Betraege ueber einer bestimmten Grenze (sagen wir $50) ohne zusaetzliche Bestaetigung durchgehen.
Kommentar ansehen
29.03.2006 02:50 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann ist der blöd: Warum hat der Mann nicht den Kassierer auf diesen Fehler aufmerksam gemacht? Sachen gibts....
Kommentar ansehen
29.03.2006 03:41 Uhr von smegma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht aufgepasst! Weder der Kassierer, noch der Kunde haben aufgepasst, aber dafür habe ich Versrändnis.
Mir ist es auch schon passiert, das ich z.B vergaß, das ich ja noch etwas raus bekomme, bzw ohne die Ware loslief. Kommt alles vor.

Trotzdem, Kreditkarte ist halt was für Leute die kein Geld haben.
Kommentar ansehen
29.03.2006 04:38 Uhr von Da_Mastermind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bargeld lacht! denn nur bares ist wahres! ich hab noch nie, nie niemals mit karte bezahlt und werde mich davor auch verweigern bis es nicht mehr anders geht!

bei bargeld weiß ich genau wieviel ich dabei habe, bei der karte ist mir im voraus schon klar das ich danach viel zu locker mit meiner kohle umgehen würde, mit dispo sogar schulden machen würde... nene...
Kommentar ansehen
29.03.2006 09:01 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Croatia2006: Du kennst anscheinend nicht den Unterschied zwischen einer Kreditkarte und einer EC-Karte !!!

Bei einer kreditkarte muß man keinen PIN wissen, man gibt die Karte ab bzw. zieht sie durch das Lesegerät und unterschreibt den Kassenbon - fertig.

Das geht meistens schneller, als wenn Omi an der Kasse versucht den Betrag bis auf den Cent genau in ihrem geldbeutel zusammen zu kratzen. ;-)

Ich zahle alle größeren Einkäufe mit Karte, wieso soll ich ständig einen haufen Geld mit mir herumschleppen bzw. ständig zur Bank oder Geldautomaten rennen, wenn ich mir was kaufen möchte?

Für die Händler ist die Zahlung per Kreditkarte eine feine Sache, sie sparen dadurch einen erheblichen Verwaltungsaufwand, den das Bargeld mit sich bringt - z.B. das Geld muß gezählt und abgerechnet werden, das Geld muß irgendwie zur Bank kommen, es besteht die Gefahr, dass man falsch heraus gibt, was wieder bestimmte Prozesse zur Folge hat, man kann auf Falschgeld hereinfallen ( auch der Kunde, wenn er es als Wechselgeld bekommt) usw.

Die Kreditkarte hat nur einen meßbaren Nachteil - Gebühren für Händler UND Kunden. Die man allerdings mit den bekannten Vorteilen oft mehr als wett machen kann. Man muß sie nur intelligent nutzen. Wer das nicht kann, sollte beim Bargeld bleiben.
Kommentar ansehen
29.03.2006 10:44 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Burger King: sind wohl alle Kassierer doof.

Habe mal einer 10 Euro gegeben, das Menü kostet 5.50 Euro. Ich entdeckte aber noch 50 cent in meiner Brieftasche, die ich schnell nachrückte. Logische Schlussfolgerung: ich bekomme eine 5-Euro-Schein zurück. MIt den 50 cent war die Dame aber echt vollkommen überfordert! Sie musste den Manager rufen! Ich sagte zu ihr: "Mensch Mädel, geb mir einfach nen 5er raus, deine Kasse stimmt doch danach trotzdem noch!"

Nee, Kasse wurde stoniert und alles nochmal neu eingetippt.

Einige Zeit später das gleiche Spiel. Die Kassiererin gab mir anstandslos aber 5 Euro zurück. Dann hab ich aufgeatmet und gesagt: "Endlich mal eine, die es checkt. Die letzte war so blöd, die hat sogar den Manager gerufen, um die Kasse zu stornieren." Dann sagte sie mit verbissenem Gesicht...


DAS WAR ICH!


Hahaha, war das geil!
Kommentar ansehen
29.03.2006 11:17 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner: Wenn Du mit Karte (egal ob EC- bzw. Maestro- oder Kreditkarte) bezahlst, bekommst Du immer einen Beleg darüber - das habe ich noch nie anders erlebt und wird vermutlich auch rechtlich begründet sein.
Kommentar ansehen
29.03.2006 11:58 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm komisch: Muss man nicht den Beleg unterzeichnen bei Kreditkarten? Also hier schon und da steht dann der Betrag auch drauf.

Bei EC sieht man immer den Betrag und muss ihn speziell nochmals mit OK bestätigen.

So oder so darf es nicht sein das man einfach seine Kreditkarte gibt und dann einfach abgebucht wird ohne das man den Betrag überhaupt sieht, sowas gibts doch gar nicht.
Kommentar ansehen
29.03.2006 13:14 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geht hier kaum sowas Aber da hier mal wieder mit haltlosen Vorurteilen geworfen wir - mal ehrlich, denken hier einige so wenig über das nach, was sie sagen? - mal ein paar Anmerkungen zum Thema Karten:

Falls es mal jemand aufgefallen ist - es gibt da die Methode mit Unterschrift und mit PIN (bei EC). Bei ersterem unterschreibt man, dass die Firma berechtigt ist das Geld vom Konto einzuziehen. Es erfolgt dabei keine Abfrage, ob das Geld wirklich da ist! Dafür fallen für die Firma aber auch keine Gebühren an.
Das mit PIN erfordert eine direkte Verbidung zur Bank und dauer daher manchmal etwas länger oder geht ggF. gar nicht, wenns keine Verbindung gibt. Dafür wird der Betrag direkt gebucht und für den Verkäufer ist auch sicher, dass der Käufer genug Geld hat. Soweit ich weiss, kostet das aber etwas daher und man braucht ne Telefonleitung - klar. Daher ist es leider nicht überall Standart - leider.
Das mit PIN geht eindeutig schneller als alles geldgeklimper! Ich denke da immer an den Satz eines bekannten Comedian "Man konnt ja nicht vorher ahnen, dass man da jetzt auch noch bezahlen muss!" - und entsprechend suchen viele erst ihr Geld nachdem sie den Wagen wieder vollgeladen haben...

Ach so, ich vergaß, die Geldkarte - aber die gibts ja eh nicht mehr ;-) War aber ne lustige Idee - halt ne Art PrePaid-Card für alles nur musste da auch der Kunde den gebuchten Betrag bestätigen, wenn auch ohne PIN.

Echte Kreditkarten sind da ein Thema für sich, obwohl ich auch der Meinung bin, dass man da unterschreiben muss. Allerdings sollten da die Beträge erst monatsweise akkumuliert gebucht werden. Daher frag ich mich, warum dann gleich das Konto gesperrt wurde. Also entweder haben die da was anderes als hier oder es war halt keine richtige Kreditkarte.
Kommentar ansehen
29.03.2006 13:37 Uhr von McCantor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eins verstehe ich nicht "Die Burger-King-Filiale gab dem Mann und seiner Frau das zu viel bezahlte Geld zurück und die Burger bekamen sie geschenkt."

Was denn nun? Haben sie nur das zuviel bezahlte Geld zurückbekommen oder alles Geld UND die Burger geschenkt bekommen?
Kommentar ansehen
29.03.2006 13:52 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ yuppie__: ich habe auch eine Karte zur Bargeldlosbezahlung (Maestro) und bezahle meist in bar. Falls ich mal ausnahmsweise mit Karte bezahle, dann logge ich mich am Kartenleser rechtzeitig ein (und nicht erst, wenn die Kassierin den Totalbetrag nennt, mühselig die Brieftasche hervorkramen und die Karte suchen). Den Betrag kann man ja erst nach der Totalisierung der Kasse bestätigen.
Kommentar ansehen
29.03.2006 17:47 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@McCantor: Nach 3 bargeldlosen Tagen hat BurgerKing dem Mann sein Geld wiedergegeben, ohne das Geld für die Burger abzuziehen, also die ganzen 4334,33US$.
Kommentar ansehen
29.03.2006 18:22 Uhr von Sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles schrott: brageld, karten hallo leben wir nich mitlerweile in 21jahundert ? ich bin dafür das mann überall auf der welt mit einem Fingerscan bezahlen können solte. halt änlich wie mit einer karte nur halt als informationsträger der finger :)
eincescant abgebucht vom konto fertig

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: "Burger King" darf keine Flyer bei KZ-Gedenkstätte Dachau verteilen
Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
Fastfoodkette Burger King kooperiert mit Online-Bestelldienst Lieferando


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?