28.03.06 21:05 Uhr
 907
 

Indien: Teufels-Gerücht schuf Massenpanik vor Handys, die wie Bomben explodieren

Angebliche "Teufelsanrufe", die Handybesitzer per Virus krank werden oder explodieren lassen könnten, lösten eine Massenpanik in Indien aus. Die Polizei vermutet einen Marketing-Trick, mit dem Anti-Virussoftware für Mobiltelefone verkauft werden soll.

So drohte ein "Teufelsanrufer" einem Inder damit, sein Mobiltelefon unverzüglich auszuschalten. Der Anrufer erklärte, dass er ansonsten einen Virus empfangen werde, der das Mobiltelefon sprengen könnte.

Laut Gerücht würde das Handy seinen Inhaber töten, sobald die Anrufe beantwortet werden. Die "Teufelsanrufe" stammten laut Behördenangaben von Telefonen mit elf- bis 14-stelligen Nummern anstelle der sonst üblichen zehnstelligen Telefonnummern.


WebReporter: Phaenomen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Indien, Bombe, Gerücht, Masse, Teufel
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2006 21:59 Uhr von apenkoester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ha ha: Finde ich lustig,wie kann man nur so blöd sein!??
Kommentar ansehen
28.03.2006 22:55 Uhr von Gohle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Puls: Erinnert mich irgendwie an den neuen Stephen King Roman ^^
Kommentar ansehen
28.03.2006 23:21 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht jeder der ein Handy bedienen kann sollte auch eines besitzen. Zumindest Grundintelligenz sollte vorliegen, und deutlich weniger Aberglauben.

Ich sag ja nix wenn da 5 Leute drauf reinfallen, aber hier ist von Massenpanik die Rede!!!! Da fragt man sich was diese Leute jetzt machen? Kaufen die tatsächlich Antivirensoftware fürs Handy oder werden die so dermaßen erschreckt daß sie ihr Handy öffentlich am Scheiterhaufen verbrennen?
Kommentar ansehen
29.03.2006 01:20 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Empfehlung an den Autor: Du solltest dir ein gutes Wörterbuch "Englisch-Deutsch" zulegen, denn dann machst du sicherlich nicht mehr so viele Übersetzungsfehler wie in diesem Beitrag.
Im Originaltext steht nirgends etwas von einer "MASSENpanik".
Ausserdem wurde der indische Handybesitzer nicht vom Anrufer bedroht, sondern gewarnt.
*The caller warned him to switch off his mobile.*
Und der englische Ausdruck: "to blow up" ist nicht immer mit "explodieren" zu übersetzen, er kann auch ganz einfach als "zerstören" oder "unbrauchbar" angewandt werden.
*"The caller told me if I continue to receive calls on my cell I could be receiving (a) virus that could blow up my phone.*

Das ist meine Begründung für die Bewertung.

ArrJay .;(*¿*);.
Kommentar ansehen
29.03.2006 07:59 Uhr von DeeHexi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Empfehlung an Arr Jay Du solltest Dir den Text nochmal durchlesen...
"People started turning off their handsets after a rumour swept Orissa state of phones exploding like bombs killing their owners when they answered the calls"... EXPLODING LIKE BOMBS!!!!
Hoert sich nach EXPLODIEREN an... sonst haetten sie das Wort "destroy" gebraucht.

Nur zur Info. Uebrigens wird "blow up" auch in der Fotobranche gebraucht...
Kommentar ansehen
29.03.2006 11:53 Uhr von hwidera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mittelalter mit Atomwaffen: In einigen Teilen Indiens scheinen die Menschen wirklich noch im tiefsten Mittelalter zu leben. Kürzlich erst wurde eine Familie von den Bewohnern eines Dorfes gelyncht (geköpft glaub` ich) weil diese dachten, es handele sich bei den Betreffenden um Hexer. Die Leute waren so von ihrem Tun überzeugt, daß sie mit den Leichen (oder Köpfen der Leichen) zur Polizeistation marschierten und ihre Tat anzeigten.
Ist schon erschreckend, wenn man bedenkt wie viele Länder mit ihren Auffassungen noch im tiefsten Mittelalter leben und nebenbei dann auch noch über Atomwaffen verfügen.
In diesem Zusammenhang sehe ich auch die sog. "Ehrenmorde" meist islamistischer Ausländer in Deutschland, die Schwestern (heute habe ich von einem Fall gelesen, bei dem ein 15jähriger sogar seine eigene Mutter wegen der Familienehre umbrachte) und Töchter ermorden, weil diese ihr Leben so führen möchten wie es in westlichen Zivilisationen üblich ist. Wer das verhindern will, soll halt nich mit seiner Familie in den Westen ziehen sondern weiterhin seine Schafe in den Bergen Anatoliens hüten. (ich weiß, der letzte Teil ist nicht gerade political correct, aber solche Dinge regen mich echt auf. Ich entschuldige mich bei allen Migranten gleich welchen Glaubens, die über einen normalen IQ verfügen und aufgeklärt sind und jedem das Recht auf Selbstbestimmung zugestehen.)
Kommentar ansehen
20.09.2006 16:15 Uhr von Letourist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rückständiges Land: Es kann ja nicht wahr sein! Schon wieder dieses rückständige Land - großer Gott, was werden uns diese zurückgebliebenen Menschen noch alles bescheren? Man sollte vor diesen Hinterwäldlern wirklich langsam Angst haben. Totale religiöse Rückständigkeit gepaart mit atomarer Gefahr.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?