28.03.06 19:27 Uhr
 104
 

Washington/USA: Ex-US-Verteidigungsminister Caspar Weinberger (88) gestorben

Der ehemalige amerikanische Verteidigungsminister Caspar Weinberger ist tot. Das berichteten US-Medien am Dienstag unter Berufung auf die Familie. Weinberger starb im Alter von 88 Jahren.

Weinberger starb gegen fünf Uhr morgens in einem Krankenhaus in der Nähe seines Wohnortes. Er war erst vor kurzem wegen einer Lungenentzündung behandelt worden.

Caspar Weinberger war während der Amtszeit von Präsident Ronald Reagan im Pentagon und arbeitete unter anderem an dessen nie verwirklichtem Plan eines Abwehrschildes gegen feindliche Raketen mit.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Washington, Verteidigung, Verteidigungsminister, Weinberg
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2006 19:19 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Huch, irgendwie erschreckend, wie die Zeit so schnell vergeht. Da war ich ja noch ein ganz junges Ding, als Reagan im Amt war.
Kommentar ansehen
28.03.2006 21:17 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch bekannt als SDI: bzw. Strategic Defense Initiative
Kommentar ansehen
28.03.2006 23:39 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@junges Ding: Naja, sooo alt bist du doch immer noch nicht, oder..?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?