28.03.06 19:33 Uhr
 523
 

USA: 92-Jähriger auf dem Weg zur Kirche von Elch angegriffen

Colorado: Louis Heckert (92), Ex-Bürgermeister, feierte gerade seinen Geburtstag, als ihn auf dem Weg zur Kirche ein männlicher Elch angriff und verletzte. Der 92-Jährige wurde umgehend in ein Krankenhaus in Denver eingeliefert.

Ein Wildhüter erschoss den Amok gelaufenen Elch. Nach bisherigen Ermittlungen wurde der Elch nicht provoziert und griff aus eigenen Stücken den Mann an. Das Alter des Tieres mit vermutlichen 800 Pfund Lebendgewicht wurde auf fünf bis sechs Jahre geschätzt.

Der Elch war schon vor dem Angriff verletzt gewesen und litt auf der rechten Körperseite unter fünf gebrochenen Rippen, eine davon durchbohrte den Brustraum. Die Ermittler wissen nicht, was die Verletzungen verursachte, ein Zusammenstoß sei möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Phaenomen
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Kirche, Weg, Elch
Quelle: www.thedenverchannel.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot
Mannheimer wird mit drei richtigen Lottozahlen zum Millionär
Klutensee: Hund stirbt nach Bad wohl wegen Blaualgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2006 20:30 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja nichts Neues dass verletzte Wildtiere gerne mal agressiv reagieren. Da hat es vielleicht schon ausgereicht, dass der Opa unabsichtlich in die Nähe des Elchs gekommen ist.
Hört sich für mich so an als hätte der Elch kurz zuvor ein recht unerfreuliches Erlebnis im Straßenverkehr gehabt. Vielleicht hat da ein A-Klasse Mercedes den Elchtest nicht bestanden?
Kommentar ansehen
28.03.2006 21:39 Uhr von Phaenomen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hardy Elchtest: Hahaha.. schöner Witz. Immerhin konnte der 92-Jährige den "Elchtest" überstehen. ;-) Man müsste bei ihm mal nachfragen, wie sich sowas anfühlt...
Kommentar ansehen
29.03.2006 10:29 Uhr von gruenbaerchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub, mich tritt ein Elch :): hoffe der 92jährige hat das abenteuer überstanden und behält außer den schreck keine folgeschäden zurück. wer soweit gekommen ist im leben und noch fit ist, sollte nicht durch so einen dummen zufall sterben.
Kommentar ansehen
31.03.2006 11:41 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: hat sich der Ex-Bürgermeister durch einen Beschluss unbeliebt bei den Elchen gemacht und dieses verletzte Tier wurde von den anderen Elchen als Racheabgesandter abgestellt!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?