28.03.06 18:38 Uhr
 729
 

USA: Dreijähriger zwischen Stofftieren im Spielzeugautomaten eingesperrt

Austin, USA: Ein Dreijähriger kletterte durch den Ausgabeschacht eines Greifautomaten, der mit interessantem Spielzeug gefüllt war. Plötzlich war der neugierige Junge zwischen den Stofftieren gefangen. Er kam von alleine nicht mehr aus dem Automaten.

Feuerwehrhauptmann Dan Wilson sagte, dass es eine der lustigsten Sachen war, die er bisher überhaupt gesehen und erlebt hat. Der Junge innerhalb des transparenten Automaten lachte und Passanten machten Fotos mit ihren digitalen Kameras.

Die Feuerwehrmänner befreiten das Kind aus dem Spielzeug-Gefängnis, indem sie die Tür gewaltsam öffneten. Der Dreijährige wurde dabei nicht verletzt.


WebReporter: Phaenomen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Spiel, Spielzeug, Stoff, Stofftier
Quelle: www.startribune.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2006 17:57 Uhr von Phaenomen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mission: Impossible auf amerikanisch. Wie sagen die Amis häufig, nichts ist unmöglich. Das auch die unglaublichsten Dinge gelingen, beweist dieser Junge auf eindrucksvolle Weise. Ich finde das Foto in der Quelle unschlagbar lustig. Aauutsch! ;-)
Kommentar ansehen
29.03.2006 19:02 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich versteh nich: warum man die tür gewaltsam öffnen musste? oder wird jedesmal nen nueer automat gebracht wenn die stofftiere alle gehn so das keiner nen schlüssel braucht? oder ist o ein automat noch nie leer gegangen? (was ich mir gut vorstllen kann. hab ich noch nie geschaft son tier da raus zu ziehen :(
aber ansonsten hätten sie den juungen ja genauso rausziehen können wie die stofftiere. 1$ einwerfen, mit der greifznge den jungen heben und in den auswurf fallen lassen ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?