28.03.06 10:27 Uhr
 731
 

Frankreich: Streik verursachte 128 Kilometer Stau

Ein eintägiger Ausstand hat in zahlreichen Großstädten zu erheblichen Problemen im Verkehrswesen geführt. So fielen vor allem im Großraum Paris zum Teil Züge, Métro und Busse aus.

Dies hatte Staus von enormem Ausmaß zur Folge, da viele Pendler nun auf PKW umstiegen. Insgesamt hatten die Behinderungen eine Länge von 128 Kilometern.

Dennoch will Premierminister Dominique de Villepin nicht von seinem Standpunkt abweichen und das Gesetz für eine zweijährige Probezeit für Berufseinsteiger beibehalten. Für Dienstagnachmittag sind landesweit rund 200 Demonstrationen geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -mysterious-
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Streik, Kilometer, Stau
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft
Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2006 10:09 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam sollte er endlich mal begreifen dass er sich so nur noch mehr Feinde macht, denn inzwischen nehmen die Streiks wirklich tolle Ausmaße an. Wahrscheinlich ist ihm das aber egal, Hauptsache er hat sein Gesetz...
Kommentar ansehen
28.03.2006 10:32 Uhr von Jadephyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stellt euch ma vor Frankreich fliegt bei der WM in der Vorrunde raus... das gibt hier genauso nen Aufstand wie bei denen jetzt zuhause.
Das ist das Problem der Franzosen, die werden irgendwie immer sofort militant.
Meinetwegen sollen sie gegen das Gesetz demonstrieren, ich find das Gesetz mindestens genauso schlecht wie die meisten Franzosen, aber wenn man dagegen vorgehen will dann bitte nicht indem man randaliert und Autos anzündet.
Kommentar ansehen
28.03.2006 12:06 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: die MEnschen müssen sich wehren.
Udn Franzosen sind ein Vorbild. IN deutschland lässt man sich zuviel gefallen.
Kommentar ansehen
28.03.2006 13:07 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich fände es: mal ganz interessant, wenn alle EU Länder
solidarisch sein würden und auch auf den Strassen
mit demonstrieren würden.....
man stelle sich das vor....in allen EU Ländern
stehen die Leute auf der Strasse und demonstrieren
für die Franzosen....

Das würde Europe sicher näher zusammen
bringen!!
Kommentar ansehen
28.03.2006 13:14 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jadephyre: Wie denn dann? So wie bei uns etwa?
Kommentar ansehen
28.03.2006 13:55 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jadephyre: Ich finde Deine Einstellung hervorragend. Ich bin auch der Überzeugung, daß sich die Masse ihrem Schicksal ergeben sollte und es hinnehmen sollte, wenn sie ausgebeutet wird. Ich hoffe Du lässt Dich nicht beirren und von Deinen Überzeugungen abbringen. Wir brauchen mehr solcher Menschen wie Dich in Deutschland, schließlich sind gute billige Arbeitstiere schwer zu finden ...
Kommentar ansehen
29.03.2006 11:03 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die machen es richtig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! wenn denen etwas vorgesetz wird, was sie nicht wollen, dann ist polen offen! das wird nicht, aber MÜSSTE, mal in deutschland passieren, damit die clown da oben wissen, das wir nicht nur der pöbel sind!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?