28.03.06 09:16 Uhr
 222
 

Afghanistan: Abdul Rahman aus Haft entlassen

Der vom Islam zum Christentum übergetretene Abdul Rahman (ssn berichtete) wurde noch am Montagabend aus dem Hochsicherheitstrakt des Kabuler Gefängnisses entlassen.

Rahman versucht nun, in einem westlichen Land Fuß zu fassen, denn in seiner Heimat muss er trotzdem Angst um sein Leben haben. Der 41-Jährige stand wegen des Glaubenswechsels vor Gericht und wäre bei negativem Ausgang zum Tode verurteilt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -mysterious-
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Afghanistan, Entlassung
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2006 09:00 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So, Ende gut, alles gut möchte man meinen. Aber ich bin mir sicher dass für Rahman nun erst der Spießrutenlauf beginnen wird. Denn noch befindet sich er sich wahrscheinlich in Kabul, und da werden ihn viele Leute ans Messer wollen...
Ich drück ihm die Daumen, dass er's in ein westliches Land schafft!!
Kommentar ansehen
28.03.2006 09:32 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo ich warte auf die meldung dass er in nem straßengraben gefunden wird. ich wünsche es ihm nicht, aber DA raus zu kommen, bei solchem medieninteresse, da braucht man einfach nur glück wie sonst was.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?