27.03.06 19:22 Uhr
 485
 

Terroranschläge vom 11.9.: New York verschickt CDs mit Aufnahmen der Opfer

New York will den Familienmitgliedern, die bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 auf das World Trade Center ihre Angehörigen verloren haben, CDs mit Aufnahmen der Verstorbenen zusenden lassen.

Laut dem Sender CNN habe man die Briefe an insgesamt 24 Familien geschickt. Diese sollen nun die Entscheidung treffen, ob die Stimmen ihrer Angehörigen an die Öffentlichkeit gelangen sollen.

Der Stadt liegen 130 Notrufe aus dem damaligen Gebäude vor, allerdings habe man nur 28 Personen dieser Anrufe identifizieren können.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Opfer, New York, Schlag, Aufnahme
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones
New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2006 19:15 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist sicherlich ein Schock für alle Personen, wenn sie diese Aufnahmen ihrer verstorbenen Angehörigen hören.
Kommentar ansehen
27.03.2006 21:21 Uhr von -pete-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: also ich weiß ja nicht, was werden die armen Menschen da oben wohl beim Notruf gesagt haben?
> Hi Jungs, ich sitze hier grade im WTC und in den Nachbarturm ist vor nen paar Minuten nen Flugzeug reingeflogen, ist das die Werbung für den neuen Actionfilm, verdammt coole Effekte....

also ich Glaube eher nicht, ich würde die Bänder nicht raussenden sondern irgendwo verbuddeln, oder in einen Safe einschließen, Schlüssel wegwerfen und an nen Mahnmal stellen... Finde ich grausam nach 5 Jahren die Angehörigen davon zu informieren...
Kommentar ansehen
27.03.2006 22:07 Uhr von _Kim_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ich nicht verstehe sollen die Anrufer/Opfer identifiziert werden oder wollen sie einfach nur den Angehörigen die Bänder zukommen lassen?

Ich finde beides sehr unangenehm. Vielleicht gibt es ja jemanden der die Aufzeichnungen haben mag, aber warum die Menschen unnötig quälen...
Kommentar ansehen
27.03.2006 22:33 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
makaber: aber es wird genug leute geben, die das an die öffentlihckeit verkaufen. bitter und makaber aber wahr.
Kommentar ansehen
27.03.2006 22:54 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
voll ekelig!! wer möchte denn, auch wenn es die letzten Worte sind, das Flehen und Betteln seines Ehemanes, Vater, Bruder, oder sonstigem Angehörigen hören? Jetzt haben die Leute gerade angefangen, die ganze Sache ein bißchen ruhen zu lassen, um zu versuchen, ein etwas ähnliches, wie ein normales Leben zu leben, und dann kommt jemand, mit einem Band, wo Leute um ihr Leben flehen und vom Turm sprigen. Das ist so makaber! Sollen die armen Angehörigen niemals zur Ruhe kommen und normal weiterleben, soweit so was noch möglich ist? Ich bin auch für Verbrennen, genau wie die Schülervideos, die sie gefunden haben (siehe neuste Spiegel Ausgabe) wo Leute live geköpft werden. Stellt Euch mal vor, das ist euer Bruder, dann ist das wohl kein Pausenhof Knüller mehr!! Wie krank ist die Menscheit denn schon in solch einem Alter? 12 bis 16 Jahre???
Kommentar ansehen
28.03.2006 12:31 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich: erst werden die armen guten amerikaner im WTC der geld macht und rohstoffgier der BushJunta geopfert .. und dann werden jetzt noch ihre angehörigen und nachkommen verhöhnt? unglaublich.. die USA .. das land der unbegrenzten unmenschlichkeiten

ich hoffe .. aber damit steh ich wohl alleine da.. das das arme gute volk der USA bald irgendwie von diesen verbrechern befreit wird

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones
New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?