27.03.06 18:39 Uhr
 329
 

Bonn: 1,3 Kilogramm Hasch in Babynahrung versteckt

Um den Geruch der Drogen zu vertuschen, versteckte ein Bonner Dealer 1,3 Kilogramm Marihuana in einer Verpackung mit Babynahrung.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnte er jedoch die Spürhunde der Beamten nicht hinters Licht führen.

Gegen den Bonner Dealer wurde laut "Express" Haftbefehl erlassen.


WebReporter: RedFoXX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bonn, Kilogramm
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2006 00:49 Uhr von mister_e
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht schlecht! Und sowas passiert bei mir direkt um die Ecke! Man sollte sich seiner Sache als Dealer eben nicht so sicher sein ;) Wie gewonnen ,so zerronnen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?