27.03.06 15:08 Uhr
 921
 

Münster: 14-köpfige Drogen-Dealerbande ermittelt, zehn Tatverdächtige in U-Haft

Eine 14-köpfige Bande im Alter von 16 bis 35 Jahren ist der Polizei nach umfangreichen Ermittlungsarbeiten ins Netz gegangen. Die Täter importierten offensichtlich jahrelang Drogen in größeren Mengen und setzten diese in Deutschland ab.

Bei zehn Tatverdächtigen wurde durch den zuständigen Haftrichter die Untersuchungshaft angeordnet. Drogen, darunter 16 Kilogramm Marihuana und 1,6 Kilogramm Haschisch, im Schwarzmarktwert von etwa 145.000 Euro konnten die Beamten sicherstellen.

Die Bande wurde straff geführt, jeder hatte sein spezielles Aufgabengebiet, welches vom Transport bis zum Verkauf der Drogen reichte. Von dem Erlös der Drogen wurde ein aufwändiger Lebensstandard finanziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Droge, 14, Münster, Dealer, U-Haft, Tatverdächtige
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben
Bonn: Polizei befreit 19-Jährige, die in Wohnwagen von Mann festgehalten wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?