27.03.06 14:04 Uhr
 10.142
 

Vermummte überfielen Jugendclub und verprügelten die männlichen Gäste

Die Nacht vom Samstag zum Sonntag des vergangenen Wochenendes wird den Besuchern einer Geburtstagsparty in einem Dresdner Jugendclub noch lange in Erinnerung bleiben, denn plötzlich stürmten 12 bis 15 Vermummte den Saal.

Ohne erkennbares Motiv suchten sich die Angreifer danach gezielt die männlichen Geburtstagsgäste aus, um sie zu verprügeln und verletzten neun von ihnen. Außerdem verwüsteten sie die Räumlichkeiten, indem sie Tische und Bänke umwarfen.

Obwohl die Polizei mit einem Großaufgebot von 10 Funkstreifenwagen zum Tatort eilte, konnten die Täter unerkannt entkommen und ließen noch einen Rucksack mitgehen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Landfriedensbruchs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Gast
Quelle: www.dnn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2006 14:02 Uhr von Kamimaze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In einem anderen Artikel (nicht online), steht, dass 9 junge Männer ärztlich behandelt werden mussten, drei von ihnen sogar stationär im Krankenhaus. Man vermutet, dass es Stress mit einem der Besucher gegeben haben könnte. Hier ein Bild nach dem Überfall: http://www.sz-online.de/...
Kommentar ansehen
27.03.2006 14:14 Uhr von scum1.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also entweder hat sich der veranstalter vllt. irgendwie-irgendwann mal mit den falschen leuten angelegt oder die party war einfach nur zur falschen zeit am falschen ort. letzteres wäre bedauerlich, andererseits widerspricht ein fehlendes motiv einer derartigen organisation. naja ka.
Kommentar ansehen
27.03.2006 14:44 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein gott: so boxereien passieren aber nun wirklich oft genug.
da brauch man diese einzelne jetzt auch
nich so anprangern.
Kommentar ansehen
27.03.2006 16:05 Uhr von Cartman112
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wars halt: ne geplante boxerei....passiert
Kommentar ansehen
27.03.2006 17:02 Uhr von dennobundy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix passiert ohne grund: wie auch hier ! nur weil der grund den meisten nicht bekannt ist heisst das nicht das es keinen gab ....
Kommentar ansehen
27.03.2006 17:11 Uhr von Captain-Chaos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vermutung [edit;silence_sux]
Kommentar ansehen
27.03.2006 17:13 Uhr von Psycho88o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man man man man denen fehlt ja nix!!! Heut zu Tage wird man schon wegen jeden Sch.... ins Krankenhaus gebracht! Alles was bleiben wird ist ein blaues Auge.
Kommentar ansehen
27.03.2006 18:07 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Captain-Chaos: Diese Ausländerfeindlichkeit kannst du woanders lassen, dass kann doch genauso gut ein, seit 40 Generationen, Deutscher gewesen sein, der nciht reinkam und sich dann sagte: Kommt Kollegen wir hauen da mal ordentlich auf den Putz.
Es muss ja nicht immer gleich der böse Ausländer sein...
Kommentar ansehen
27.03.2006 18:18 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
normal Boxerei!? Ist das in Dresden so? Werden da öfters ganze Clubs demoliert und umherstehende Autos gleich mit? Wenn bei so einem Überfall 3 Beteiligte stationär ins Krankenhaus müssen, spreche ich nicht von einer einfachen Prügelei. Aber kann ja sein, Dresden erschien mir auf meinen Besuchen auch alles andere als Sympatisch. Der wunderschöne Bahnhof (eine echte Visitenkarte der Stadt) und die vielen Rechten (besonders wenn der örtliche Fußballverein spielt) sind nur zwei Gründe für meine Aversion.
Kommentar ansehen
27.03.2006 18:44 Uhr von bennosr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich vermute mal türstehermafia: als ich noch vor zwei jahren in rostock studierte war es ähnlich, in einem studentenclub!

zuerst hatten wir noch eigene leute die den einlass gemacht haben, dann gabs ärger...

dann türsteher einer sicherheitsfirma eingesetzt, ging ne weile gut...

jetzt gibt es ca. 10 verschiedene "sicherheitfirmen" und jedes wochenende gibt es eine demonstration, dass dieeingesetzte firma nicht "schlagfertig" genug ist...

ein teufelskreis...
Kommentar ansehen
27.03.2006 19:35 Uhr von soku
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn niemand stark verletzt wurde, find ichs ne lustige Aktion! Warum passiert nur bei uns in Nürnberg sowas nicht, würd mal wieder Stimmung in die Bude bringen!
Kommentar ansehen
27.03.2006 19:58 Uhr von Cartman112
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Buster_: wenn man keine ahnung hat, einfach ma die fresse halten!
Kommentar ansehen
27.03.2006 22:17 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann: mir wird jedesmal so schlecht, wenn man so mitbekommt, was für leute unserer generation und die davor so in die welt gesetzt haben.
Kommentar ansehen
28.03.2006 00:36 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
arme Kommentare teilweise hier: Die einen finden das schon normal, die anderen würden sich freuen wenn sowas mal passieren würde damit Stimmung reinkommt.

Aber was wunder ich mich in Zeiten von Aggro Berlin und PISA. Sorry, einfach nur arm.
Kommentar ansehen
28.03.2006 04:29 Uhr von kawutz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die armen männlichen Gäste: Das hat bestimmt weh getan :(
Kommentar ansehen
28.03.2006 12:56 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Buster_: zieh dir mal nen paar wochen lang ne Zeitung (z.B.Waz, NRZ)aus dem Ruhrpott
rein, und stell die Frage dann noch mal!!!

Wenn da von nem ganzen Club nur drei ins Krankenhaus gekommen sind...
Gehen wir mal von Platzwunden bzw. Schockreaktionen aus, zieht die Polizei alltäglich schlimmere dinge durch!
Und was liegt näher bei ner Boxerei, nen paar Tische um zuwerfen?

Ich will diesen Fall nicht nichtig sprechen,
aber es passieren wirklich vielviel üblere Dinge.
Mehr wollt ich mit meinem Post weiter oben nicht
anzeigen.
Kommentar ansehen
28.03.2006 15:27 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also hat einer von zig leuten sich
richtig eine eingefangen.
Respekt !

Und damit sich die Schlammschlacht verlagert.

Es würde mich nicht im geringsten wundern,
wenn keiner der vermummten draufgänger deutscher
ist.
Kommentar ansehen
28.03.2006 20:33 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tira2: Das mit dem Bahnhof war Ironie. Ich war allerdings das letzte Mal Anfang 2005 in Dresden, weiß nicht ob der immer noch so gruselig aussieht.
Kommentar ansehen
30.03.2006 19:43 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sipo M: Wenn das stimmt, was Tira sagte, waren es Glatzen (das sind meistens Deutsche, falls du es nicht wusstest), und selbst wenn es ausländische Mitbürger waren, dann ist das noch lange kein Grund für solche Verallgemeinerungen. Gewaltätige Menschen gibt es hier wie dort; genauso so, wie es auch nette Ausländer gibt...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?