27.03.06 12:37 Uhr
 1.035
 

Einheitlicher Führerschein für die EU-Mitgliedsstaaten kommt

Nachdem die Verkehrsminister der EU-Staaten der Einführung eines einheitlichen Führerscheins zugestimmt haben, steht fest, dass bis spätestens 2031 alle EU-Bürger ihren alten Führerschein gegen einen neuen im Scheckkartenformat eintauschen müssen.

Durch die lange Übergangsfrist erhofft man sich eine Minderung der Kosten, auch der bürokratische Aufwand soll dadurch gering gehalten werden.

Deutschlands Verkehrsminister Tiefensee erhofft sich außerdem, dass mit den neuen Führerscheinen gegen den Führerscheintourismus vorgegangen werden kann.


WebReporter: grony
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Mitglied, Führerschein, Führer, Einheit, Mitgliedsstaat
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2006 12:54 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geldabzockerei: War nichtd er tolle rosane Führerschein ein Europäischer Schein, der überall gelten sollte ?

Naja, so wird wieder mächtig Geld in die Staatskassen gedonnert, die Herstellung wird wieder "nüx" kosten und wir blechen drauf !
Kommentar ansehen
27.03.2006 13:07 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hätte gern noch einen von den ganz ollen grauen Lappen! Damit konnte man den Tisch abwischen. *g*

greetz...BO!
Kommentar ansehen
27.03.2006 15:12 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na etwas Gutes hat es ja ... : ): mein super peinliches Bild in meinem rosa Lappen kann mal ausgetauscht werden ....

ich kam gerade vom surfen ... und hatte noch die "Sturmfrisur" und die Sonnenbrand-Nase und diesen leicht gestressten Blick ....... Urg* :)

und hab es langsam satt das sich jeder Polizist das Lachen verkneifen muss bei einer Kontrolle ....

:D :D
Kommentar ansehen
27.03.2006 15:35 Uhr von loxlay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt ja noch besser Es ist ja nicht damit getan, das wir dann alle den alten Führerschein gegen den neuen tauschen müssen (gegen eine nette Bearbeitungsgebühr).
Laut Quelle soll ja er ja "je nach Mitgliedstaat 10 bis 15 Jahren gültig bleiben". Somit darf man die Gebühr immer wieder bezahlen, was ich für wirklich unnötig halte.
Dazu kommt sicher auch noch, das man jedes Mal ein biometrisches Passfoto (wie für den Personalausweis) braucht, was auch nicht gerade günstig ist.

Der nächste Schritt wird sicher sein, das jeder nach Ablauf dieser 10-15 Jahre sich einer Nachprüfung (gegen weitere Gebühren) unterziehen muss.

Aber wir haben es ja... :-(
Kommentar ansehen
27.03.2006 20:08 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EU stirbt ab: die EU wird in 20 jahren nicht mehr in dieser form geben.

wenn sie heut zutage probleme haben ihre finanzen zu klären wird es in 20 jahren nicht besser sein.... es werden sicherlich einige länder raussgeschmissen und andere werden selber gehen weil sie die hohen strafen nicht zahlen werden können, auch deutschland. es ist nur eine frage der zeit
Kommentar ansehen
28.03.2006 08:42 Uhr von radar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einführung dauert zu lange: Ich finde die Idee nicht schlecht nur sollte man nicht bis zum Jahr 2031 warten, so etwas müßte viel schneller geschehen.
Genau so sieht es auch mit anderen Sachen aus wenn wir eine EU haben. Eine EU kann nur funktionieren wenn Dinge wie Löhne, Steuern, etc. in den EU Ländern gleich sind. Ansonsten wird es im Jahr 2031 keine EU mehr geben.
Kommentar ansehen
29.03.2006 23:24 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bis 2031 , man da stehe ich kurz vor der Rente und laufe schon am Stock. Wer weiß wie sich Europa bis dahin entwickelt hat...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?