27.03.06 09:30 Uhr
 355
 

Neues Ultraschall-Verfahren zur Krebsdiagnostik

Erstmals ist es Medizinern gelungen, mit Hilfe von Ultraschall verschiedene Arten von Krebs zu erkennen, die bis jetzt nur durch Röntgen nachzuweisen waren. Die Methode arbeitet mit Schallwellen und erstellt daraus Schatten - die den Tumor anzeigen.

Die Methode ist sehr genau und kann auch bei der Diagnose von Neugeborenen eingesetzt werden. Weichteile des Körpers lassen sich besonders gut erfassen. Bis jetzt waren auf diesem Gebiet vor allem Röntgenstrahlen nötig.

Der Vorteil für die Patienten liegt auf der Hand: Die neue Untersuchung belastet den Körper nicht, weil radioaktive Strahlen nicht zum Einsatz kommen.


WebReporter: Jan_Adelante
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Verfahren, Ultraschall
Quelle: www.lifegen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2006 09:24 Uhr von Jan_Adelante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante Entwicklung, die einen Trend aufzeigt. Nämlich jenen von Diagnosen ohne Nebenwirkungen für die Patienten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?