27.03.06 08:32 Uhr
 1.715
 

China: Zweitgrößter Internetmarkt, aber eigentlich verboten, darum zensiert

Jetzt ist China nach den USA der zweitgrößte Internet-Markt der Welt. Die mehr als 110 Millionen Nutzer bringen dem Reich der Mitte die versprochene Freiheit, aber genau das ist in China verboten. Denn mit seiner Internet-Zensur ist China führend.

Es werden viele Informationen über Menschenrechte und Demokratie im Internet verbreitet. Darum wird die zweischneidige Internet-Politik der chinesischen Regierung bemängelt. Die Suchmaschine google.cn beispielsweise wird zensiert.

Es gibt über 40.000 Internet-Polizisten, die die regimekritischen Nachrichten oder Meinungen überprüfen. Auch werden viele Seiten darum gesperrt. Die chinesische Regierung kann mit der Hilfe westlicher Unternehmen rechnen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, China
Quelle: www.heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2006 07:20 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon komisch, eigentlich ist das Internet in China Verboten, andererseits sind sie weltweit an zweiter Stelle.
Kommentar ansehen
27.03.2006 09:31 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Wie kommst du darauf, dass das Internet in China
verboten sein??? Es ist "nur" zensiert....
Ein verbot hat eine ganz andere bedeutung!

Um aus der Quelle zu zitieren:

>Zugelassen sind demnach "gesunde und zivilisierte Nachrichten und Informationen, die der Verbesserung der Qualität der Nation dienen." Explizit verboten ist hingegen "die Verbreitung von Nachrichten und Informationen, die der Staatssicherheit und dem öffentlichen Interesse zuwiderlaufen."<
Kommentar ansehen
27.03.2006 14:49 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
google.cn? wieso kann man die nicht ansurfen? google france geht, .com geht... wird jetz für uns das kommunistische google zensiert oder was :-P
Kommentar ansehen
28.03.2006 22:35 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: der eine weiss nicht was der andere macht aber jeder ist informiert.....kommt mir bekannt vor.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?