26.03.06 20:01 Uhr
 514
 

Vodafone Deutschland streicht wohl 500 Arbeitsstellen - UMTS-Netz steht weitestgehend

Aussagen eines hochrangingen Vodafone Deutschland Managers zufolge plant das Mobilfunkhaus in Deutschland 500 Stellen abzubauen.

Kündigungen sollen dabei nicht ausgesprochen werden - vielmehr ziele man auf mit Abfindungen unterstützte freiwillige Abgänge und Umschulungen der Mitarbeiter ab.

Nötig werden diese Schritte, nachdem das UMTS-Netz nun weitgehend ausgebaut ist, weniger Arbeit als beim GMS-Netz verursachte und man die dafür verwendeten Techniker nicht mehr bräuchte.


WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Arbeit, Netz, UMTS, Vodafone, Arbeitsstelle
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2006 19:55 Uhr von SlRlUS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, bei uns gibt es nach wie vor keinen UMTS Sendebaum. Zumal der UMTS Zug auch meiner Meinung nach ins Stocken geraten wird: Einfach zu teuer meiner Meinung nach!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?