26.03.06 11:36 Uhr
 751
 

Nintendos Konsole "Revolution": Kompakt, Sega-kompatibel und mit dem Namen "Go"

Auf der Game Developers Conference in San Francisco präsentierte Nintendo eine nicht-lauffähige Version seiner neuen Konsole "Revolution". Die Kompaktheit des Geräts war offensichtlich, obwohl sie etwas dicker wirkte als bei der letzten Präsentation.

Die finale Version sei dies aber noch nicht, so Nintendo. Auf der Rückseite befinden sich u. a. zwei USB-Anschlüsse und der Videoausgang. Nintendo-Chef Iwata gab keine Auskunft zu Preis und Erscheinungsdatum. Es handelt sich um Nintendos fünfte Konsole.

Sie soll angeblich nicht als "Revolution", sondern als "Go" (japanisch für "fünf") auf den Markt kommen. Eine Kooperation mit Sega ermöglicht, dass ältere Sega-Spiele auf der neuen Nintendo-Konsole laufen werden, u. a. "Sonic".


WebReporter: port
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Name, Nintendo, Konsole, Revolution, Sega, Go, Kompatibilität
Quelle: www.hartware.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2006 12:03 Uhr von ylarie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@port: Ein guter Artikel, aber in der Quelle wird mit keinem Wort erwähnt, dass es ein Kooperation zwischen Nintendo und Sega gibt!
Aus gutem Grund...!
Nintendo hat nämlich schon vor Jahren die Softwareabteilung von Sega übernommen!
Spiel wie Sonic gibt es dementsprechend auch schon länger bei Nintendo!
Kommentar ansehen
26.03.2006 12:51 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ylarie: >>Ein guter Artikel, aber in der Quelle wird mit keinem Wort erwähnt, dass es ein Kooperation zwischen Nintendo und Sega gibt!<<

Quelle: Interessant für die älteren Konsolenspieler dürfte aber die verkündete Kooperation mit Sega sein.

Lesen hilft manchmal ;-)

Der Artikel ist in der Tat sehr interessant. Die neue Konsole von Nintendo scheint ja ein Multitalent zu werden wenn man auch ältere Spiele von Nintendo und sogar Megadrive-Spielen damit zu laufen bringen will, ermöglicht über den kommenden Online-Dienst "Virtual Console". Mit älteren Nintendospielen sind übrigens nicht Spiele für den Gamecube gemeint (vielleicht auch), sondern Klassiker von N64, SNES und sogar vom NES.

Hier steht weiteres: http://www.golem.de/...
Kommentar ansehen
26.03.2006 15:54 Uhr von ylarie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@port, Joeiiii: Ich muss mich entschuldigen, diesen Satz hab ich mehrfach überlesen. Selbst eben hab ich ihn nicht auf Anhieb gefunden...

Ab dennoch, auch wenn die Quelle es so hergibt, hat Nintendo vor Jahren die Softwareabteilung von Sega übernommen!
Vielleicht ging es einfach noch um die Freigabe älter Spiele!?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?