25.03.06 11:17 Uhr
 814
 

Sicherung der WM durch 7.000 Soldaten

Die Bundeswehr wird laut Verteidigungsminister Josef Jung (CDU) bis zu 7.000 Soldaten zum Schutz der Bevölkerung und der Teilnehmer der WM 2006 bereit halten.

Unter anderem werden Sanitäter, Pioniere, ABC-Abwehrkräfte, Feldjäger mit Sprengstoff-Spürhunden und sowohl Hubschrauber als auch Flugzeuge des Militärs eingeplant.


WebReporter: inoberlin
Rubrik:   Politik
Schlagworte: WM, 7, Soldat
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2006 12:25 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Wilkommen bei Freunden *g*

Na hoffentlich werden die nicht bei Auseinandersetzungen mit Hoolgans eingesetzt, das gibt ein Blutbad.
Kommentar ansehen
25.03.2006 13:07 Uhr von Cruzzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja besser so als das irgendwas passiert was gleich mehrere Tausend Menschen bedroht. Hier gilt sicher auch das Prinzio der Abschreckung
Kommentar ansehen
25.03.2006 13:12 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gefahr, dass etwas passiert, wird durch die Anwesenheit der BW nur noch verstärkt, auf jeden Fall, wenn sie bei Ausschreitungen eingesetzt werden sollen.
Wenn sie aber lediglich auf ein paar Promiautos aufpassen sollen, von mir aus.
Kommentar ansehen
25.03.2006 13:14 Uhr von horus1024
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ambiente wie bei Adolfs Olympiade: Da waren doch damals auch viele Soldaten.
Da können dann die Holländer, mit den orangenen Wehrmachtshelmen, bestimmt lustigen Bilder mit unserer Bundeswehrsodaten machen!!
Kommentar ansehen
25.03.2006 13:23 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In jedem Fall: Da können dann die Holländer, mit den orangenen Wehrmachtshelmen, bestimmt lustigen Bilder mit unserer Bundeswehrsodaten machen!!
-----------------------------
wäre es schön, wenn die sich alle zusammenschließen und feiern - nämlich die WM überhaupt, egal wer gewinnt oder verliert, einfach ein großes Fest. :)
Kommentar ansehen
25.03.2006 13:33 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kathleenchristine: Sicher ein schöner Gedanke, aber hier gehts um Fußball.
Kommentar ansehen
25.03.2006 14:48 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teppichratte: Nach dem DFB-Pokalfinale 2004 als Aachen knapp gegen Bremen verloren hat, haben Aachern und Bremer auch zusammen in Berlin gefeiert ;)

Aber Deutsche und Holländer bzw. Engländer werden das wohl nur in Ausnahmefällen schaffen *g*
Kommentar ansehen
25.03.2006 15:07 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HolyLord99: Klar, im Kleinen, oder in Einzelfällen klappt das immer wieder, aber nicht, wenn bestimmte Länderspiele schon als "Schlachten" angesehen werden, und schon gar nicht, wenn es einige Idioten gar nicht friedlich haben wollen.
Kommentar ansehen
25.03.2006 17:13 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffe: das die wm so verlaufen wird,
dass der iran gegen amerika spielen muss

@teppichratte
---
Sicher ein schöner Gedanke, aber hier gehts um Fußball.
-----
lal :D
mein bruder ist bayern fan.. und der steigert sich in jedes spiel so dermaßen rein, dass ich mich schon manchmal frage, ob fußball nicht auch zu den "killerspielen" gehört

die wm wird fett.. und ausschreitungen gehören zu so einem riesenspektakel einfach dazu..

nur der bw einsatz stimmt mich traurig..
das ist wie immer nur der anfang vom ende..

bald gibts soldaten auf jeder kackdemo -.-
Kommentar ansehen
25.03.2006 18:49 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verfassungswidrig?? Kennt sich da jemand genauer aus? Ich denke das wäre verfassungswidrig...
Kommentar ansehen
25.03.2006 19:39 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollten: irgendwelche terroristen was vor haben können auch 100 000 soldaten nichts dagegen tun. so ist das. ich hoffe nur, dass die in der lage sind hooligans unter kontrolle zu halten. frankreich hat gereicht.
Kommentar ansehen
25.03.2006 20:33 Uhr von CyrusDaVirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange die deutsche nationalmanschaft nicht: durch die Flakelf ersetzt wird ist alles im gruenen bereich.
Kommentar ansehen
25.03.2006 22:31 Uhr von shortreport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute lest doch mal die News: da gehts nicht darum, dass Hooligans zusammengeprügelt werden. Oder glaubt ihr, dass Sanitäter oder ABC-Abwherkräfte dazu geeignet sind?

Manche hören einfach die Schlagworte "WM" und "Bundeswehr" und spulen genau so ihr Programm ab, wie sie das auch bei USA-News und Ähnlichem tun.
Kommentar ansehen
25.03.2006 23:49 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nothing: Wenn der Verteidigungsminister sie z.B. für allgemeine Polizeiaufgaben einsetzt wäre es definitiv verfassungswidrig.
Es gibt aber Grauzonen. Bei größeren Unglücksfällen könnte sie z.B. eingesetzt werden.
Kommentar ansehen
26.03.2006 11:34 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habt ihr die News kapiert? Die Soldaten werden in BEREITSCHAFT gehalten,dass heißt,sie treten nur in Erscheinung,wenn etwas ausserplanmäßiges passiert und da sind sicher Experten der Bundeswehr wie ABC Leute und Sanitäter nicht schlecht am Platz,da steht niergends,dass die die ganze Zeit dort rumlaufen,also ist auch nicht gegen das Grundgesetz.
Kommentar ansehen
27.03.2006 00:41 Uhr von Zokki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BW - Einsatz ... unbedingt: ich finde es schade das alle so gegen die bundeswehr wettern. Die Truppe leistet gute arbeit, nicht zuletzt im ausland.
Der Einsatz von Truppen kommt nur zum tragen wenn die vorhandenen kräfte mit der situation überfordert wären.
Und mal ehrlich, sowas kann und wird nie verfassungwidrig sein. Die Vorstellung eine grössere katastrophe hätte durch den einsatz von gut geschultem personal verhindert werden können aber das Gesetz verstösst dagegen.
Also unbedingt unterstützen wenn nötig.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?