24.03.06 18:19 Uhr
 200
 

Vogelgrippe ist in Berlin angekommen

Bei einem toten Mäusebussard ist im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf nun das H5N1-Virus nachgewiesen worden, das bestätigte die Senatsverwaltung für Gesundheit. Eine Sperrzone und ein Beobachtungsgebiet sind eingerichtet.

Gesundheitssenatorin Knake-Werner bestätigte zwischenzeitlich, dass Berlin für einen Ernstfall gut gerüstet sei. Nun ist Berlin das siebte Bundesland mit Infizierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Vogel
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"
USA: Oberster Gerichtshof bestätigt Trumps Einreiseverbot für Muslime teilweise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2006 21:40 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh mein gott: dann ist berlin sicher bald eine geisterstadt :)

im ernst: ist doch nicht schlimm. mein gott, die influenza ist auch überall angekommen und trotzdem sind wir nicht alle gestorben. diese panikmache geht einem dermaßen auf die nerven.
Kommentar ansehen
25.03.2006 00:29 Uhr von inoberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon seltsam... ;): Naja, ich wohne ja in dem besagten Bezirk und muss sagen, das es doch schon seltsam ist, wenn an den Kreuzungen und so "Vogelgrippe - Beobachtungszone" steht und gleich um die Ecke Sperrgebiet ist...

Naja, aber Angst brauch man denk ich dennoch nicht haben

H5N1 ist Deins :)
Kommentar ansehen
25.03.2006 01:15 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ne tote Amsel gesehen: Steh ich jetzt an der Schwelle zum Tode?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?