24.03.06 18:26 Uhr
 396
 

Keine Abschiebung wegen Lebensgefahr durch Internet-Veröffentlichungen

Weil ein iranischer Staatsbürger Mohammed-Karikaturen und Karikaturen über den Ayatollah Ali Chamenei von Deutschland aus in das Internet stellte, verfügte das Verwaltungsgericht Frankfurt einen Abschiebestopp des Mannes und seiner Frau.

Begründet wurde diese Verfügung mit einer bestehenden Lebensgefahr bei einer Rückkehr in den Iran für die geschiedenen Eheleute, da es wegen dem in Dänemark ausgebrochenen Karikaturen-Streit schon zu Todesfällen gekommen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Leben, Veröffentlichung, Lebensgefahr, Abschiebung
Quelle: www.123recht.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2006 19:07 Uhr von Mrsubject
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so. Meiner Meinung die richtige Aktion.
Allerdings wird das jetzt bestimmt öfter passieren=)
Kommentar ansehen
24.03.2006 19:48 Uhr von wahrheit_tut-weh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlecht so: jetzt erst recht abschieben, um nachahmerm den wind aus den segeln zu nehmen.
Kommentar ansehen
24.03.2006 21:43 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wahrheit_tut_weh: geht´s noch?? ein exempel statuieren an ihm und seiner familie?? eine intelligente idee, ehrlich.
Kommentar ansehen
25.03.2006 01:24 Uhr von MIgg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder: Also kann fortan jeder Moslem seiner Abschiebung entgehen, indem er diese Karikaturen ins Netz stellt?

Hm...?
Kommentar ansehen
25.03.2006 07:05 Uhr von thehed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein: Weil wenn es jeder machen würde wäre sowas innert kürzester Zeit völlig normal, und auch in den gewissen Länder könnte man damit keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervorlocken.
Sowas funktioniert nur ein paarmal.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Große deutsche Schauspielerin Margot Hielscher mit 97 Jahren verstorben
Model Chrissy Teigen: "Ich habe ehrlich gesagt einfach zu viel gesoffen"
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?