24.03.06 14:38 Uhr
 1.287
 

"A Scanner Darkly": Nacktszene mit Winona Ryder?

In dem neuen Film "A Scanner Darkly" wird Winona Ryder mit einem blanken Busen zu sehen sein. Allen Fans weiblicher Rundungen sei allerdings auch gleich gesagt, dass der Film halb-animiert ist.

Halb-animiert bedeutet, dass Szenen zwar real gespielt werden, Zeichner den Film aber nachträglich mit Stift und Rechentechnik bearbeiten.

Ryder war während der "Nacktszenen" keineswegs nackt. Sie soll einen Sport-BH getragen haben. Den Rest haben dann die Zeichner organisiert. Und wie nah die an das Original gekommen sind, wird wohl für die meisten offen bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xsiriusx
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Scanner, Nacktszene
Quelle: outnow.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HBO leaked aus Versehen die kommende "Game of Thrones"-Folge
Nadja Abd el Farrag auf Mallorca von Trickbetrüger bestohlen
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2006 15:09 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schitt: zu früh gefreut :o( ...
Kommentar ansehen
24.03.2006 16:41 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: ich hab vor eeeeewigen zeiten schonmal den trailer dazu gesehen.. sieht genial aus.. ich hoffe nur das nun nicht alle B-Filmemacher auf die idee kommen jetzt viele socher filme zu produzieren ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?