24.03.06 13:41 Uhr
 633
 

Siemens gibt Ende der Zusammenarbeit mit Infineon bekannt

Ein Siemens-Sprecher bestätigte nun, dass die Kooperation mit Infineon aufgelöst werde. Der Konzern habe die Bank Goldman Sachs damit beauftragt, die restlichen Infineon-Wertpapiere zu verkaufen.

Der Chiphersteller Infineon wurde vor sechs Jahren durch Siemens an die Börse gebracht. Nach und nach gab Siemens die Mehrheit seiner Anteile auf: Bis zum Jahr 2004 hatte der Konzern noch 40 % Infineon-Anteile, danach nur noch magere 19 %.

Nun ist Siemens noch mit 18 Prozent an Infineon beteiligt: Der Verkauf dieser Anteile wird dem Münchner Unternehmen rund eine Milliarde Euro einbringen.


WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ende, Siemens, Zusammenarbeit, Infineon
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Bundesgerichtshof geht Paypal-Käuferschutz zu weit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?