24.03.06 11:59 Uhr
 722
 

Astronomen entdecken neue Kometen-Klasse

Kometen sind so genannte Schweifsterne, die aus Staub und Eis bestehen. Nähert sich der Komet nun der Sonne, können Gase und Staubpartikel entweichen, welche den charakteristischen Schweif bilden. Zwei Forscher entdeckten nun eine neue Kometen-Klasse.

Aufmerksam wurden sie durch den Asteroiden Elst-Pizarro, der Staub verliert, und somit zu den Kometen zählt. Diese Kometen stammen nicht, wie alle bisherigen, aus dem Kuiper-Gürtel oder der Oortschen-Wolke, sondern aus dem Asteroiden-Hauptgürtel.

Drei Kometen konnten in dem sonnennahen Gebiet ausfindig gemacht werden. Laut den Forschern müssten die Kometen auch hier entstanden sein. Die Kometen dieser neuen Klasse könnten demnach die Quelle für das Wasser auf der Erde gewesen sein.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Klasse, Astronomie
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2006 11:54 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da könnten uns also Kometen aus dem Asteroiden-Gürtel das nötige Wasser auf die Erde gebracht haben. Eine interessante These ist das auf jeden Fall.
Kommentar ansehen
24.03.2006 15:43 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur mal so: aber waer ja praktisch wenn man mal ein paar so "umlenken" koennte so das sie auf dem mars niedergehen... vllt gibts dann da bisel mehr wasser....
Kommentar ansehen
24.03.2006 19:23 Uhr von -pete-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol frage is nur was dann, nur weil nen eisbrocken auffem mars liegt is der erde nicht geholfen ^^ wir haben uns ja auch nicht von heute auf morgen entwickelt, das braucht zeit!

aber ne nette idee das mussich schon sagen, bitte nicht böse sein
Kommentar ansehen
24.03.2006 21:35 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dessi_Dess: Also sogenannte TERRAFORMING Überlegungen für den Mars gibt es schon sehr viele. Aber alle werden scheitern. So wie dein Gedanke....

Denn das kostet alles viel zu viel Geld!!!
Unbezahlbar.
Kommentar ansehen
25.03.2006 11:44 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unbezahlbar?

nicht unbedingt - mit "etwas" geduld und ein paar kleinen schubsern...
Kommentar ansehen
26.03.2006 23:38 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vostei: Wie was meinste denn mit Geduld und Schubsern??? Da blick ich jetzt momentan nicht durch!

*AUF SCHLAUCH STEH*

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?