24.03.06 11:31 Uhr
 1.763
 

Formel 1: Rennstrecke in Suzuka wird abgelöst

Toyota wird zukünftig seine Rennstrecke Fuji im Formel-1-Kalender wiederfinden. Sie wird ab 2007 den Kurs von Suzuka ablösen. "Wir sind guter Hoffnung, dass das Rennen dort eine neue Ära in der Formel-1-Geschichte einläutet", so Bernie Ecclestone.

Interessant ist auch die "Rivalität" zwischen Toyota und Honda, die mit dem Streckenwechsel in die nächste Runde geht. Honda ist Streckenbesitzer von Suzuka, Toyota von Fuji. Letztere bekam im vergangenen Jahr das höchste Prädikat der FIA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -mysterious-
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Rennstrecke, Suzuka
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2006 11:21 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es gut dass etwas Wind in die Formel 1 gebracht wird. Es sollte generell häufigere Streckenwechsel geben, würde das Renngeschehen noch spannender gestalten.
Kommentar ansehen
24.03.2006 11:47 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ja, eine genormte Fia Strecke? Ich bin wohl einer von denen, die nur traurig sind, über die derzeitigen F1 Strecken. Ohne Spa und altem Hockenheimring ist die Formel 1 immer mehr zu einer Formel-Immer-Gleich geworden. Auch Suzuka war einzigartig mit ihrer 8er Form. Ich hoffe Fuji sticht aus dem 0-8-15 Muster heraus. Ich finde es auch peinlich und jämmerlich, daß es nicht mehr Stadtgrandprix a la Monaco gibt und kein reines Ovalrennen. Das würde die Spannung sicherlich steigern.

Und bitte keine sicherheitsfanatiker Kommentare. Die F1 ist inzwischen viel zu Sicher!
Kommentar ansehen
24.03.2006 12:08 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joschka: Ich kann dir nur begrenzt zustimmen, Strecken müssen zwar etwas eigenständiges haben, aber der Stadtkurs von Monaco hat nur aus histerischen, äh historischen Gründen eine Daseinsberechtigung, ein interessantes Rennen ist das für mich nicht mehr. Spa, der Nürburgring und Hockenheim fallen da positiv auf. Aber zuviel Sicherheit kann es niermals geben.
Kommentar ansehen
24.03.2006 12:18 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@killozap: Doch, inzwischen schon! Wobei ich es traurig finde, daß man von sicherheit Spricht wenn man die F1 langsamer macht, während die Verlangsamung aufkosten instabiller (->1000x gefährlicher) Fahrzeuge erreicht wird.

Monaco ist die schönste Strecke in der F1 mit den steilen Rampen. Leider etwas eng. Ich kann mir aber gut vorsteleln, daß man in vielen Städten mit mehr Platz (wie Dresden oder Moscow) auch noch spannende Stadtrenenn hinkriegen würde.

Die F1 ist aber aufgrund der Politk der letzten Jahre grundsätzlich langweilig. Spannung ist eine Ausnahme. Schade, daß man sich nicht paar Dinge von den Indy Cars abgucken kann. Die Fahren grundsätzlich nur auf Stadt Strecken und ab und zu auf Ovalne und normalen Strecken. Bravo!
Kommentar ansehen
24.03.2006 13:42 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PruegelJoschka: Also entweder Du hast keine Ahnung von der F1 oder Du siehst vieles durch eine verklärte Brille.

Die F1 war früher oft auch nicht spannender als heute. Das einzigste, was die F1 für viele so aufregend gemacht hat, waren die Unfälle mit Toten und Verletzten. Das was viele als gute alte F1-Zeit im Hintekopf haben, sind die Higlight aus mehreren Jahrzehnten F1, komprimiert auf eine einzige Aussage -> "früher war es viel besser". Tatsache ist, dass es auch viele Rennen gab, die todlangweilig waren und Zeiten, wo z.B. McLaren das einzige Team war, das gewonnen hat. Das war so spannend, wie die Dominanz von Ferrari, der letzten Jahre.

Übrigens hat die FIA sehr harte Auflagen, was den Bau der F1 Autos und der damit verbundenen Sicherheit betrifft. Deine Behauptung "während die Verlangsamung aufkosten instabiller (->1000x gefährlicher) Fahrzeuge erreicht wird." ist schlicht weg Müll.
Kommentar ansehen
24.03.2006 13:48 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maglion: Na gut, wenn du es sagst dann muss es stimmen.

Mal angenomen man macht einen Sportwagen schmaller, seine Reifen schmaller und verschlechtert die Aerodynamik ... dann versucht man weiterhin sehr schnell mit dem Autor unterwegs zu sein ... dann merkt man schnell, daß man am Grenzbereich gespart hat und das Auto im Grenzbereich kaum Korrekturen zulässt. Das ist bei der F1 der Fall. Die Autos sind auf eine üble weise Giftiger und Korrekturen sind kaum drin. Das nenne ich nicht Sicherheit ...

Ist aber auch egal, ich habe keine Ahnung, damit muss ich halt leben ...
Kommentar ansehen
24.03.2006 15:54 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die idee ist gut: aber das punktesystem sollte auch geaendert werden das es noch besser wird.
Kommentar ansehen
24.03.2006 18:14 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn: ich meinem grand tourismo spiel glauben darf ist fuji ein verdammt schneller speedway. viele überholmöglichkeiten.aber der schnellste motor gewint... aber die motoren sind ja (fast) alle gleich.
aber das dafür suzuka dran glauben muss...
Kommentar ansehen
24.03.2006 23:53 Uhr von vanson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PruegelJoschka: "..Die Autos sind auf eine üble weise Giftiger und Korrekturen sind kaum drin. Das nenne ich nicht Sicherheit ...

Ist aber auch egal, ich habe keine Ahnung, damit muss ich halt leben ..."

Mal was von Traktionskontrolle gehört?
Korrekturen sind kaum drin, auf Grund dessen aber auch nicht nötig.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?