24.03.06 11:22 Uhr
 349
 

Pink gibt Heroin-Konsum in der Jugend zu

Die US-Sängerin Pink gibt zu, dass sie in der Jugend viele Drogen probierte. Sie gestand: "Wenn wir über Drogen reden, nennt welche ihr wollt, ich habe sie genommen." Sie gab dazu aber bekannt, dass Heroin eine "furchtbare Sache" sei.

Es ist das erste Mal, dass Pink, die selbst drei Menschen durch einen "Goldenen Schuss" verlor, sich öffentlich dazu bekennt. Bereits im Alter von 13 Jahren fing sie an, zu Thanksgiving 1995 hörte sie auf, wandte sich ihrer Musikkarriere zu.


WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jugend, Konsum, Heroin, Pink
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2006 11:19 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nehme an, dass Pink jetzt wieder die PR-Maschine anrollen lässt. Ist doch komisch, dass sie das Geständnis macht, wo doch neue Single und n neues Album draußen sind.
Kommentar ansehen
24.03.2006 13:02 Uhr von upi99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehe ich auch so Sie will Sich wohl von den "stupid girls" aus Ihrem Video abheben und im Gespräch bleiben!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?