24.03.06 11:16 Uhr
 817
 

AjaxWrite: Kostenlose Alternative zu Microsoft Word

Mit AjaxWrite ist seit gestern eine kostenlose Konkurrenz zu Microsoft Word im Web online. Das Textverarbeitungsprogramm läuft komplett im Browser und erfordert weder eine Softwareinstallation noch eine Registrierung.

Allerdings ist ein Firefox-Browser ab Version 1.5 notwendig, mit dem Internet Explorer funktioniert AjaxWrite nicht. Das Programm, das sich in einem neuen Browser-Fenster öffnet, gibt es auch in einer deutschsprachigen Version.

AjaxWrite speichert die geschriebenen Texte auf der eigenen Festplatte als Word-, Text-, RTF- oder PDF-Datei. Mit dem Programm lassen sich auch verschiedene Dateiformate öffnen, um Texte weiter zu verarbeiten. So im Word- und OpenDocument-Format.


WebReporter: conosco
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Kosten, Alter, Alternative, Alternativ, Word
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2006 11:13 Uhr von conosco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AjaxWrite ist die erste Anwendung, die im Rahmen von AjaxLaunch vorgestellt wurde. "AjaxLaunch ist eine neue Plattform, die sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt hat", berichtete http://www.cio-weblog.de Jeden Mittwoch soll es dort eine neue webbasierte Anwendung geben, die mit Hilfe von Ajax (Asynchronous JavaScript and XML) programmiert wurde. Ein Blick in das Userforum von AjaxLaunch (http://www.ajaxlaunch.com) verrät, dass die webbasierte Textverarbeitung noch mit etlichen Kinderkrankheiten kämpft.
Kommentar ansehen
24.03.2006 11:34 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hhmm zwar irgendwo interessant von der Umsetzung her, aber ein Textverarbeitungsprogramm habe ich doch lieber lokal auf meinem PC (ein Browser stürzt schneller ab als Word... und was, wenn die Internetverbindung unterbrochen wird). Und mit OpenOffice hat MS Office ja bereits einen nicht unbekannten kostenlosen Konkurrenten.
Kommentar ansehen
24.03.2006 16:56 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt ja nicht so übel aber ich habe es nicht geschafft das Teil zum laufen zu bringen. Bevor ich hier was schreibe wollte ich mir vorher ein Urteil bilden. Aber es kann die Meldung: "Firefox kann keine Verbindung zu dem Server unter 207.67.194.7 aufbauen."

Ein Ersatz für Word ist unnütz wenn ich nicht sicher sein kann daß es verfügbar ist. Außerdem habe ich in der heutigen Zeit Sicherheitsbedenken meine Korrespondenz online zu verfassen. Ich weiß nicht was technisch möglich ist, aber ich glaube daß man so theoretisch ausspioniert werden könnte. Wahrscheinlich bzw. hoffentlich liege ich damit falsch, aber die kriminellen Elemente dieser Welt schlafen nicht.

Ich schließe mich da Whitechariot an. Ich will auch lieber was handfestes am PC haben. Ich habe Word installiert, und Wordpad und nötigenfalls auch Notepad stehen ebenfalls zur Verfügung. Wer Word nicht mag oder nichts dafür zahlen möchte hat OpenOffice.

Die Grundidee ist gut, aber ich brauch es nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?