24.03.06 10:01 Uhr
 1.798
 

DSL-Boom: Weitere Bestmarken für United Internet

Die United Internet AG, Nummer zwei auf dem deutschen DSL-Markt, hat am Donnerstag die endgültigen Geschäftszahlen für 2005 vorgelegt.

Im Produktgeschäft mit den Marken GMX, Web.de, 1&1 und Schlund + Partner konnte der Umsatz von rund 357 Millionen Euro 2004 auf rund 607 Millionen Euro im letzten Jahr erheblich verbessert werden.

Trotz der im Vergleich zum Vorjahr höheren Vertriebskosten bei DSL-Kundenverträgen fiel auch in diesem Segment das Ergebnis vor Steuern positiv aus. United Internet hatte im Jahr 2004 400.000 DSL-Kunden, im letzten Jahr waren es schon 710.000.


WebReporter: DSL-Magazin.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, DSL, Weite, Boom
Quelle: www.dsl-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2006 14:13 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja kein Wunder: Bei den Geschäftspraktiken. Wenn jede Firma die Kunden welche man nicht in die Kalkulation mit einbezogen hatte (Poweruser) einfach aus dem Vertrag ekelt, dann gäb es noch viel mehr solcher "Rekordzahlen". Und bitte kommt mir nicht mit dem "Aber Filesharer sind Verbrecher und selbst schuld" Gequatsche. Selbst wenn ich legale Daten in großen Mengen aus dem Internet ziehe werde ich von 1&1, GMX und Schlund freundlich dazu aufgefordert gefälligst weniger zu surfen oder den Anbieter zu wechseln und verpflichte mich dann obendrein bei Annahme noch den Herren UI nie wieder mit meinen Wünschen auf der Tasch zu liegen.

Ich finde die Entwicklung höchst bedenklich da wir jetzt in einem Liberalisierungsprozess stecken der uns weg vom Monopol der Telekom hin zu einem Monopol der United Internet führt.

Vielen Dank, Massenmarkt.
Kommentar ansehen
24.03.2006 15:57 Uhr von Undi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das glaub ich aber: nicht ganz das UI Marktbeherrscher wird....
Irgendwann werden auch die letzten "deppen" mitbekommen was für Praktiken, 1&1 und co, von denen gemacht werden das da alle weglaufen werden bzw. nicht mehr hingehen. Das wird leider noch ein paar jahre dauern bis alle da waren *gggggg* die auf die billigpreise für null Leistung reinfallen.
Kommentar ansehen
24.03.2006 17:24 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja wohl wahr: das hab ich auch schon von freunden und bekannten gehoert das sie aus vertraegen regelrecht rausgeekelt wurden, sowas find ich voll die frechheit, erst solche angebote machen und dann nicht halten wollen.... ztztztz

ich bin bei meinem ersten anbieter geblieben ... und hab null probleme bisher *freu*

aber mal zum eigentlichen thema wieviel leute insgesamt in DE haben eigentlich DSL?
Kommentar ansehen
24.03.2006 20:00 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
koestlich! alle marken/unternehmen die ich nicht mag vereint unter einer ag.. mein gefuehl truegt mich nie!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?