24.03.06 07:57 Uhr
 24
 

Snooker/China Open: Ebdon raus, Higgins, Lee und Doherty weiter

Am Donnerstag bestritt John Higgins in der Runde der letzten 16 sein Spiel gegen Peter Ebdon. Der Schotte gewann 5:0 gegen einen Ebdon, der völlig von der Rolle war. Peters höchstes Break war 22. Insgesamt erzielte Higgins 504 Punkte, Ebdon nur 83.

James Wattana, der am Vortag Ronnie O'Sullivan nach Hause geschickt hatte, schied gegen Stephen Lee mit 4:5 aus, nachdem er ursprünglich 4:1 geführt hatte. Obwohl er voller Selbstbewusstsein antrat, fehlte ihm der Killerinstinkt.

Ken Doherty gewann gegen Ricky Walden, der überraschenderweise in der Runde davor Stephen Maguire besiegt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kaetzchen2
Rubrik:   Sport
Schlagworte: China, Lee
Quelle: icwales.icnetwork.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hansa-Rostock-Anhänger bewerfen Jena-Fans mit toten Fischen
Fußball: Siegloser FC Köln trainiert nun mit bohnenförmigen Bällen
Fußball: Neue Nationenliga wird Freundschaftsspiele ersetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2006 23:06 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So kann sich das Glück wenden, in weniger als 24 Stunden, Wiederum ist es auch ein Zeichen dafür, wie eng die Spieler vom Niveau her beieinander liegen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?