24.03.06 18:25 Uhr
 387
 

AMD bringt demnächst neue Prozessoren auf den Markt

AMD steht kurz davor, einige neue Prozessoren auf den Markt zu bringen. Darunter befinden sich wohl einige neue Turion 64-CPUs mit zwei Kernen. Am 9. Mai sollen gleich sieben neue Notebook-Turion-Prozessoren auf den Markt kommen.

Die Prozessoren werden von 1,6 bis 2,2 Gigaherz getaktet sein. Sie werden mit dem Zusatz X2 versehen werden wie bei den Desktop-Varianten. Auf dem Desktop Markt sollen im Juni die Modelle Athlon 64 X2 5000+ und 5200+ auf den Markt kommen.

Außerdem soll der Athlon FX-62 in den Verkauf gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozess, Markt, AMD, Prozessor
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2006 18:04 Uhr von animalfromtop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neuer Sockel und vorallem erscheint bald ein neuer Sockel ("AM2") auf dem die aktuellen Sockel-940-Prozessoren nichtmehr laufen wegen einer geänderten Pinverteilung ;-)
Kommentar ansehen
27.03.2006 21:25 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal eine Frage: Die 64-bit Sache ist doch auch irgendwie immer mehr auf Eis geraten?
Die Prozessoren heißen zwar noch Athlon64, aber so richtig die 64-bit Schiene fährt kaum noch jemand?
Also den kompletten PC mit allen Erweiterungen auf den 64-bit Bus umzustellen?
Langfristig gesehen hat 32-bit keine Zukunft mehr. Auch wenn man mit X2 und Dualkern scheinbar mehr Leistung raus holt, der Bus ist zu klein.
Zwei CPUs sind nicht doppelt so schnell! Das Problem ist ja, dass immer eine warten muss um Daten zu bekommen. Dieses Prinzip lohnt sich nur, wenn Programme sehr lange Schleifen ausführen, die lange zum berechnen brauchen, aber keinen Buszugriff benötigen.

Dummerweise sind die meisten rechenoperationen sehr kurz und so schwindet der Vorteil von zwei CPUs.. Ob nun wie früher zwei getrennte oder jetzt in einem Gehäuse, das macht kaum einen Unterschied..
Kommentar ansehen
28.03.2006 08:25 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmmh, was hat jetzt die 64bit addressierung der cpu direkt mit einem 64bit datenbus zu tun? mal ganz abgesehen davon das es einen 64bit pci-bus gibt, das der bus zum hauptspeicher grösser als 32bit ist und das sicherlich eine soundkarte keinen 64bit bus braucht?
Kommentar ansehen
28.03.2006 16:34 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rh1974: was bringt mir eine CPU, die 64-bit breite Zahlen Addieren kann, wenn ich vier Buszyklen brauche um sie in die CPU zu bekommen ? Dann kann ich auch gleich zweimal 32bit addieren, was auch nicht langsamer ist.
Folglich brauche ich einen 64-bit breiten Bus um die Vorteile überhaupt nutzen zu können.
Klar braucht eine Soundkarte scheinbar keinen 64-bit-Bus, aber man könnte z.B. Daten auf Vorrat in den Puffer der Soundkarte laden und müßte dann nur noch halb so oft den Bus blockieren.

Schließlich kann immer nur ein gerät auf den Bus zugreifen! Also entweder CPU ODER Soundkarte, ODER Netzwerkkarte. Gleichzeitig geht nicht.

Mittlerweile ist man ja dazu übergegangen für die Grafikkarte einen eigenen Bus zu schaffen, der vom übrigen unabhängig ist. Ebenso die Festplatten, die einen eigenen DMA-Controller besitzen um z.B. große Datenmengen zu kopieren ohne die CPU und den restlichen Bus zu belasten.
Ein Beispiel für die Festplatte: Raidcontroller mit Speicher. Über den Bus bekommt der Controller den Befehl viele Daten auf die Festplatten zu sichern. Nur sind die Festplatten langsamer als der Bus. Es wird also erstmal in den Puffer geschrieben (z.B. binnen 5 Sekunden) und anschließend der Bus wieder freigegeben und die nächsten 60 Sekunden wird der Puffer busunabhängig auf die Festplatten geschrieben.

Je breiter der Bus, desto schneller können Daten übertragen werden und desto schneller kann wieder ein anderes Gerät den Bus für sich beanspruchen (Stichwort: Busmaster)

Wer es ganz genau wissen will, sollte sich ein MCT Buch kaufen. Dort steht das alles komplett drin auf 400 Seiten :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?