23.03.06 21:09 Uhr
 4.542
 

USA: 24-jährige wurde zehn Jahre festgehalten - ihr Elternhaus war um die Ecke

Tanya Kach aus McKeesport war 14, als sie spurlos verschwand. Zehn Jahre fehlte jedes Lebenszeichen, bis sie scheinbar aus dem Nichts heraus wieder in Erscheinung trat. Laut Polizeibericht hielt sie sich nur 3 km von ihrem Elternhaus entfernt auf.

Vor zehn Jahren war sie mit einem Wachmann, der an ihrer Schule angestellt war, in sein Haus gegangen, heißt es weiter. Von da an wurde sie in seinem Schlafzimmer gefangen gehalten, erzählte das Mädchen letzte Woche einem Ladenbesitzer.

Als Grund, warum sie erst jetzt mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit ginge, sagte Tanya Kach: "Ich hatte solche Angst, dass mir niemand glauben würde."


WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jahr, Eltern, 24, Ecke
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann festgenommen, der schwangerer Freundin Abtreibungspille in Tee mischte
Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück
El Salvador: Frau mit Totgeburt wird zu 30 Jahren Haft wegen Mordes verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2006 21:01 Uhr von black cybercat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also mal ehrlich: diese Geschichte stinkt doch zum Himmel und stimmt doch vorne und hinten nicht! Mit 14 entführt, von einem Wachmann zehn Jahre um die Ecke gefangengehalten und dann spaziert sie zum nächsten Kiosk und sagt: "Übrigens, ich werde seit 10 Jahren da drüben im Schlafzimmer eingesperrt, meine Eltern vermissen mich bestimmt..." Bitte?!?
Kommentar ansehen
23.03.2006 23:46 Uhr von Newswatcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wers glaubt Wird Seelig:::::::>
Kommentar ansehen
24.03.2006 01:00 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, das stinkt! Wenn sie doch "gefangen" gehalten wurde, wie hätte sie sich denn früher melden sollen? Wenn sie aber, na sagen wir "offenen Vollzug mit Ausgang" hatte, was hinderte sie daran, einfach abzuhauen?

Unlogisch das Ganze. Aber wenn sich das jemand ausgedacht hat, möchte ich wissen: Warum und wozu?
Kommentar ansehen
24.03.2006 08:27 Uhr von Maggie Crumb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon komisch: die sagten 4 Jahre durfte sie gar nicht raus und dann "nur" zum Einkaufen. Sie hat nichts gesagt, weil ihr keiner glauben würde und sie Angst hatte...na aber das soll ihr einer glauben??? sehr sehr merkwürdig
Kommentar ansehen
24.03.2006 09:01 Uhr von engineer0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Entwicklung: A McKeesport beautician helped Tanya Kach run away from home:

http://pittsburghlive.com/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima
Studie: Rauchen macht unattraktiv
USA: Mann festgenommen, der schwangerer Freundin Abtreibungspille in Tee mischte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?