23.03.06 20:02 Uhr
 1.766
 

USA: Schlaftabletten machen Konsumenten zu willenlosen Schlafwandlern

Ein in den USA sehr gebräuchliches Schlafmittel des Unternehmens Sanofi-Aventis hat offenbar ungewöhnliche Nebenwirkungen. Die Konsumenten schlafwandeln offensichtlich.

Nutzer der Pillen werden schlafwandelnd bei Autofahrten erwischt, nutzen unbewusst Homeshopping oder begehen Diebstähle. Sie telefonieren oder leeren den Kühlschrank. Allerdings verspeisen sie die Lebensmittel roh.

Zweihundert der "wandelnden Schlaftabletten" haben jetzt eine Klage gegen den Hersteller eingereicht. Das in einem Land, in dem viele Menschen ohne Schlafmittel nicht mehr zur Ruhe kommen und Schlafkliniken einen großen Andrang verzeichnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tc_silber
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Schlaf, Konsum, Konsument
Quelle: www.f-r.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2006 20:49 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zombie-Alarm ....: klingt ja "grusselig" ........

gut das ich nicht an künstliche "Schlafmittel" glaube :) ..... regelmässig Sport .... oder ein Spaziergang nach dem Abendessen + Melissentee hilft auch und ist gesünder

und falls der Stress mal zu gross wird hilft Cannabis - der räumt "als Medizin angewendet" das Hirn genial auf !! ..... hilft aber auch nur, wenn man kein Hasch-"Junkie" ist :) will also nicht zum Drogenkonsum aufrufen :)

falls ich doch mal ernsthafte Schlafstörungen bekommen sollte - versuche ich lieber mein "Leben" positiv ändern als Designer-Drogen zu nehmen :)

es ist manchmal sooooo einfach ......
Kommentar ansehen
23.03.2006 20:54 Uhr von dracula89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bald bei ssn: in ein paar tagen kann man doch bei ssn lesen, dass er amerikanische staat jedem bürger eine splche tablette pro tag verschreibt. wer diese pille dann nicht nimmt, wird mit einem kleinen urlaub belohnt (gefangenenlager mit erziehungsunterricht).

aber jetzt mal ernsthaft: warum fällt sowas nicht vor der vermarktung auf? testen die ihre medikamente denn nur an tieren, bevor sie sie auf den markt werfen? oder ist die microsoft-variante in den usa normal (der nutzer dient als tester der mangelhaften produkte). hoffentlich ist durch diese nebenwirkung noch niemand zu schaden gekommen.

mfg
ich
Kommentar ansehen
23.03.2006 22:02 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
manchmal hab ich so das gefühl: als ob sich diese Leute im Schlaf bei SSN einloggen und News schreiben gg

im ernst: Wer nimmt schon Regelmäßig Schlaftabletten?
Kommentar ansehen
23.03.2006 22:06 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nur?! Warum müssen sie denn ausgerechnet "willenlose" Schlafwandler züchten? Wäre willige nicht viel besser!? ;)
Kommentar ansehen
23.03.2006 22:56 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster: es ist das produkt zolpidem. habe vor kurzem einen bericht geseh. da hat in amerika einer seine auf der couch schlafende frau mit einem messer umgebracht, weil er dachte sie sei ein einbrecher. hammerhart.
Kommentar ansehen
24.03.2006 00:51 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tabletten: Willenlose, schlafwandelnde Personen, ist das eine Medizin, oder ist es ein Unterdrückungsinstrument.

Die News erinnert irgendwie auch an das Spiel Day of the Tentacle. Dort öffnet ein Mann nachdem er nur noch koffeinfreien Kaffee bekommt, einschläft und im Schlaf seinen Safe öffnet.
Kommentar ansehen
24.03.2006 07:26 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ottonilli: Sehr viele nehmen sowas regelmäßig. Da das aber legale Drogen sind und man sie in der Apotheke kauft und allein zuhause einnimmt und dann auch nicht davon ausflippt, fällt das nicht auf, bis die Leute sich die Leber ruiniert haben, Unfälle am Morgen danach (wegen Hangover) bauen oder depressiv werden oder überdosieren.

Das ist wie mit Schmerzmitteln: wenn du sowas ein paar Tage nimmst, denkst du, du kommst nicht mehr ohne aus.

Es gibt mehr Medikamentenabhängige als normale Drogensüchtige, aber die bleiben halt länger arbeitsfähig und machen die Pharmaindustrie reich und funktionieren weiter.

Ich bin Nachtwache, aber mache einen großen Bogen um sowas. Aber da bin ich eher die Ausnahme...
Kommentar ansehen
24.03.2006 09:57 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das bestärkt mich in meiner meinung: das tabletten und insbesondere Beruhigungsmittel, psychopharmaka etc pp. höchste gefährliches zeug ist.

Mir kommt das Zeug jedenfalls nicht ins Haus!
Kommentar ansehen
24.03.2006 10:31 Uhr von Katsugo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die nächste Ausrede für Verbrecher: Ich lass mir das Zeug verschreiben, bring dann jemanden um die Ecke und scshiebs auf die Tabletten...

Ich seh den Trend schon kommen! (In amiland zumindest)
Kommentar ansehen
24.03.2006 20:00 Uhr von hacklschorsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zolpidem: das zeug ist echt gemeingefährlich.

ich hab dadrauf einen übelsten trip gehabt, kontrollverlust, etc.


ich hatte auch einen haß danach auf das zeug.

wundert mich kein stück, das jetzt jemand den hersteller verklagt.

so ein übler dreck.
Kommentar ansehen
25.03.2006 21:33 Uhr von Dragon Light
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vermutlich wieder eine millionenklage womit man auch durchkommt...
nur kann ich mir ein wenig schlecht vorstellen,wie ein medikament so eine starke störung auslösen kann,trotz tests... d.h. auch an anderen menschen...
Kommentar ansehen
25.03.2006 23:24 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Börsentip: Man sollte die Aktien der Firma im moment besser verscherbeln, denn wenn das durchgeht, dann wirds teuer für den Pharmakonzern.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?