23.03.06 18:47 Uhr
 526
 

Nasa schießt drei Mini-Satelliten ins All

Mit einer Woche Verspätung hat die Nasa eine neue Generation von Mini-Satelliten ins All geschickt. Drei dieser Trabanten wurden in den Orbit gebracht, um das Erdmagnetfeld zu erkunden, neue Technologien zu testen und Messungen durchzuführen.

Die "Space Technology 5"-Satelliten wiegen nur 25 Kilo und sind so groß wie ein Fernsehgerät. Sie wurden von einem Flugzeug auf rund zwölf Kilometer Höhe gebracht, dann wurde die Rakete ausgeklinkt, welche die Satelliten in den Orbit beförderte.

Trotz ihrer geringen Größe verfügen die Satelliten über einen eigenen Antrieb, eine eigene Stromversorgung und über eigene Steuerungs-, Navigations- und Kommunikationssysteme.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: All, Mini, Satellit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2006 18:40 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool! Diese kleinen Satelliten sind natürlich leichter ins All zu bringen, und dadurch lassen sich mit der Zeit auch Kosten sparen! Dieses Geld kann dann wieder für neue Entwicklungen investiert werden!
Kommentar ansehen
23.03.2006 19:42 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von Flugzeug aus ? Wow, ich dachte die wären da noch am herumexperementieren.
Erstaunt mich dass es schon funktionert von einem Flugzeug aus Raketen in den Orbit zu schiessen.

Henniksen
Kommentar ansehen
23.03.2006 20:24 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Henniksen: Wenn du einmal den Link zur Original-Quelle klickst, kannst du sogar eine kurze Videosequenz dazu ansehen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?