23.03.06 13:02 Uhr
 3.029
 

Kanada: Service, um einem Arbeitskollegen zu sagen, dass er Schweißfüße hat

In Kanada wird ein neuer Internetservice angeboten. Speziell für Büro-Gemeinschaften gedacht, können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anonym ihren Kolleginnen und Kollegen eine E-Mail darüber senden, was sie an ihnen stört.

Mit einem "jemand möchte ihre Aufmerksamkeit auf folgendes Thema lenken" kann dem Nachbarn am Schreibtisch in einer E-Mail dezent mitgeteilt werden, dass es stört, wenn er in der Nase bohrt, oder der Geruch seiner Schweißfüße unerträglich ist.

Die Macher der Internetseite informieren dabei auch gleich, wie die Steine des Anstoßes aus dem Weg geräumt werden können. Bei secretmessage.com sind derzeit 17 Nörgelkategorien aufgelistet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Arbeit, Kanada, Service
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2006 14:15 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer ?! kommt bitte auf die idee einen solchen service zu
gründen??!!!


naja, vielleicht verdient man in kanada mit sowat geld!!!???mir solls egal sein! ich hab keine schweißfüße und auch niemand in meinem freundeskreis. allen anderen würd ich des sagen!!!
@conny dat pony:
du hast dich auf mich abgefährbt
weiß schon sehr gutes deutsch!!!!
meine deutschlehrerin würde nen herzinfakt kriegen


Danke fürs lesen
Kommentar ansehen
23.03.2006 15:35 Uhr von doraymefayzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht hier ja nicht nur um Schweißfüsse.
Auch wenn ein Kollege sich z.B. zu oft räuspert, zu laut redet, zu viele Pausen macht etc.

Ich finde die Idee gut, weil es nicht einfach ist einem Kollegn ins Gesicht zu sagen wenn etwas nicht okay ist.
Gerade bei solchen Sachen wie Körperhygiene.

Wäre schön wenn es bald ein deutsches Pondon gäbe.
Kommentar ansehen
23.03.2006 15:38 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klasse wenn man zu zweit am Tisch hockt: Weil dann ist nicht klar von wem die EMail kommt.. ich kann mir auch ne FakeEmailaddy machen und den Leuten des so mitteilen.. man kanns ihnen aber auch einfach sagen, find ich persönlich die beste Methode!
Kommentar ansehen
23.03.2006 16:47 Uhr von PingCheater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit Betonung auf Kanada Ich will ja nix sagen, aber ich denke, das internet ist recht global und dieser Service ist somit nicht regional bedingt.

Find die Idee zwar irgendwie lustig, bin aber auch eher der Typ, der mit den Leuten lieber persönlich redet, anstatt ihnen irgendwelche anonymen Mails zu schicken- das schafft die Probleme doch nciht aus der Welt...
Kommentar ansehen
23.03.2006 16:56 Uhr von zwed120281
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@doraymefayzo: schweißfüsse -das heisst nicht das man sich nicht wäscht! der jenige kann sich 10x am tag waschen, hat trotzdem schweissfüsse
Kommentar ansehen
23.03.2006 17:08 Uhr von Hudsucker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich! Das wurde aber Zeit!
Mein Chef ist ein Arsch, gibt es da auch einen Service für?
Kommentar ansehen
23.03.2006 20:04 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
He he ! :): Ich finde dazu braucht man keinen anonymen Service - wir sind Menschen und keine "Probleme"

ich wäre "stinksauer" wenn menschliches anonym "gepetzt" weiterverbreitet würde, ausserdem würde ich mich immer fragen ? Wer war es !!!! Nicht gut für den Arbeits-alltag ....

lieber mal "in der Kaffee-pause" direkt und "vor-urteilslos" angesprochen und vieleicht schon mit einem kleinen Tip was man "dagegen" machen könnte ......durch Büro schreien muss man es ja nicht :)

das hilft und schaft gegenseitiges "Vertrauen" und stärkt die Arbeitsgemeinschaft :)

ich hatte mal ein "Ohrenschmalz" Problemchen .... war stressbedingt ... aber ich fand es gut - das mir mal ein kollegialer "Wink-mit-dem-Zaunpfall" gegeben wurde .....seid dem stehen O-Tips auf dem Klo ..... *lach

auf gute Zusammenarbeit :):):)
Kommentar ansehen
24.03.2006 00:14 Uhr von slice123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super dann kommunizieren wir in Zukunft also nur noch über Memos und schriftlichen Mist den keiner braucht? Schlimm genug, dass soviel SMS geschrieben wird (tu ich auch, aber nur dann wenn ich grad nicht reden kann)

Klar ist es nicht angenehm jemanden zu sagen dass er stinkt, aber sowas is ja wohl ziemlich feig und zeugt meiner Meinung nach nicht gerade von Courage. Willkommen in der rückgratlosen Welt! Die Idee ist ja lustig, aber trotzdem ziemlich pervers. Unpersönlicher gehts ja wohl nicht.

Ich frag mich welche Sekretärin als erste eine Klage gegen Unbekannt einreicht, weil sie schon 32 Nachrichten mit dem Inhalt "Jemand will dich schustern" bekommen hat :o)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?