23.03.06 12:00 Uhr
 8.891
 

USA: 200-Kilogramm-Mann läuft von Küste zu Küste um abzunehmen

Wegen sozialer Ausgrenzung und massiver Behinderung seiner Lebensqualität läuft der fettleibige Amerikaner Steve Vaught (39) von einer Küste zur anderen. Von der Gesamtdistanz von 4.800 km hat er bisher 3.700 km zurückgelegt und 50 kg abgespeckt.

Zur Unterstützung auf seiner Reise hat der zweifache Vater seine Frau immer dabei. Auf der Homepage thefatmanwalking.com berichtet Vaughts Frau regelmäßig von der Reise, von den verschiedenen Eindrücken und Rückschlägen.

Steve Vaught konnte bisher keine Diät helfen, deshalb entschied er sich zu dieser Mega-Tour. Auf seiner Reise wurde er bereits wasserkrank, hat viele Schrammen und Blessuren davongetragen. Blasen an den Füßen gehören fast zum Alltag.


WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Mann, Kilogramm, Küste
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2006 11:55 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow...Respekt...also mit 200kg auf den Rippen so eine Mordstour? Ich wünsche ihm echt, dass er die Tour durchhält und sich hinterher besser fühlt!
Kommentar ansehen
23.03.2006 12:19 Uhr von Ally39
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super: Der Mann hat respekt verdient! Hoffe er schafft das und das er sich wohler fühlt danach!
Kommentar ansehen
23.03.2006 12:33 Uhr von bumbui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sauber: tolle leistung,allerdings mit DEM gewicht joggen,der arme wird sich die kniegelenke und anderes ruinieren.
Kommentar ansehen
23.03.2006 13:01 Uhr von evilinge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehen: Also den Photos auf der Homepage nach zu urteilen, joggt
er die Strecke nicht sondern scheint sie eher zu gehen.
Was aber nicht minder beachtenswert ist.
Kommentar ansehen
23.03.2006 13:03 Uhr von maXallion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
joggen: bei dem gewicht würde die knie kaputt machen....
Kommentar ansehen
23.03.2006 13:03 Uhr von Rosie24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jo, gehen (walk): nicht joggen! Trotzdem: RESPEKT
Ich bin nämlich ziemlich fußfaul, obwohl mir mehr Sport auch guttun würde...
Kommentar ansehen
23.03.2006 13:52 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt! Ich hoffe er schafft die Strecke, vielleicht fällt ihm nach seiner Tour auch das Abnehemen leichter.
Kommentar ansehen
23.03.2006 16:47 Uhr von ilooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann man nur RESPEKT Sagen, wie lang is der schon unterwegs?
Kommentar ansehen
23.03.2006 16:57 Uhr von _stef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein dicker forrest gump. cool, ich hoffe er kommt heil an...
Kommentar ansehen
23.03.2006 17:20 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lauf, forrest lauf!! :-)
Kommentar ansehen
23.03.2006 17:29 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wasserkrank? Zitat Quelle:
"...als er wegen Wassermangels krank war..."

Du wolltest letztlich wissen, was ich unter "Gestammel" verstehe, zum Beispiel eine solche Formulierung:
Zitat News:
"Auf seiner Reise wurde er bereits wasserkrank,...."

Mir fehlt die Lust, so einen Quatsch auch noch zu bewerten, lerne doch bitte Deutsch, bevor du News schreibst.
Kommentar ansehen
23.03.2006 17:53 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dann ? Was passiert nach dem Rennen ? Da geht das ganze Spiel von vorne los.
Viele Menschen sehen das nicht. Da wird fleißig ne Zeitlang Sport getrieben und abgenommen. Dann hat man sein Idealgewicht und hört mit dem Sport auf und wundert sich das man wieder zunimmt.
Es ist ein Kampf den man nicht gewinnen kann.
Kommentar ansehen
23.03.2006 18:34 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Klaus: was kann ich dafür wenn die die Quelle aktualisieren? Vorhin stand da noch Wasserkrankheit und die gibt es auch, von daher ist meine Formulierung auch nicht falsch.
Kommentar ansehen
23.03.2006 22:46 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super: einen solchen willen kann man nur bewundern. echt super.
Kommentar ansehen
24.03.2006 09:54 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klasse gibt wohl nicht viele Leute die sich sowas antun um abzunehmen. Aber man sieht das es geht, wenn man es denn will.

Respekt an den Typen.
Kommentar ansehen
24.03.2006 11:34 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Leistung: Respekt, 50 kg sind schon eine Menge.

Ich persönlich habe in den letzten 3 Monaten ca. 21kg abgenommen, von 124kg auf 104,8kg, ich möchte noch 15kg runter, dann bin ich wieder zu frieden.
Kommentar ansehen
24.03.2006 12:56 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann: lieber MajoB, überleg doch erst mal bitte, was Du für einen Stuss abschreibst, wenn Du keine Kritik dran vertragen kannst.

"Wasserkrank" - Schwachsinn.

Aber dennoch, tolle Leistung von Mr. Vaught - und geiler Domainname :-)
Kommentar ansehen
25.03.2006 11:48 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er machts: halt genau richtig.. Andre Leute denken sie nehmen ab wenn sie täglich ne halbe Stunde joggen oder rumrennen wie blöde..
Er läuft täglich mehrere Stunden und genau dann werden Zucker und Fettsäuren verbrannt.
Kommentar ansehen
25.03.2006 13:39 Uhr von Slipknot1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
RESPEKT: Allerdings nach 3.700 km ERST 50 kg abgespeckt und es sind NUR noch 1.100 km...
Ich kenne nicht sein Wunschgewicht aber ich wünsche ihm alles gute und viel Glück für die Zukunft!
Kommentar ansehen
25.03.2006 13:54 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Respekt? Was der Typ macht, ist an Dummheit kaum zu überbieten.
Scheinbar denkt keiner zum Beispiel an Spätschäden an seinen Nieren, Wasserprobleme hat er ja schon, dann macht er sich die Gelenke kaputt.
Und was will er machen, wenn er die Küste erreicht hat? Will er sein restliches Leben durch die Gegend rennen?
In früheren Zeiten konnte man in Kliniken unter ärztlicher Aufsicht Nulldiäten machen, das hat sich auch als Quatsch herausgestellt, weil das alte Gewicht nach kurzer Zeit wieder da war.
Das einzige, das auch nachhaltig wirkt, ist das Essverhalten zu ändern, und dazu muss er nicht durch Amerika rennen.
Kommentar ansehen
25.03.2006 17:33 Uhr von Cruzzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: mann könnte natürlich auch einfach ins studio gehen... hoffe es postet nochmal jemand wenn der Kollege die 4.8 geschafft hat. R E S P E C T
Kommentar ansehen
25.03.2006 23:27 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Saubere Leistung: denn das ist für den Mann sicher nicht einfach gewesen. Aber ich drück ihm die Daumen, dass er sein Ziel schafft und 50 Kilo sind jetzt schon eine Menge, ich denke selbst wenn er es nicht schaffen sollte, als Versager kann man den Mann sicher nicht mehr betrachten.
Kommentar ansehen
26.03.2006 03:49 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Teppichratte: >>Wieso Respekt? Was der Typ macht, ist an Dummheit kaum zu überbieten.Scheinbar denkt keiner zum Beispiel an Spätschäden an seinen Nieren, Wasserprobleme hat er ja schon, dann macht er sich die Gelenke kaputt.<<

Mag ja sein daß es nicht das Beste ist was er macht, aber er macht es eben für sich. >>Wegen sozialer Ausgrenzung und massiver Behinderung seiner Lebensqualität<<. 200kg ist wohl eine starke Behinderung, zumindest ausreichend für ihn was daran zu ändern. Was nun die beste Methode ist um abzunehmen darüber kann man streiten.

EINE richtige Methode abzunehmen gibt es nicht. Die einen nehmen so ab und andere nehmen anders ab. Klar, es gibt bestimmt Diäten die wirklich wirken wenn man sie konsequent durchsetzt, aber sobald man nachläßig wird kommt das Gewicht per Jojo-Effekt wieder zurück.

4.800km zu gehen ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber das ist der Weg den er für sich selber gewählt hat, und 3/4 des Weges hat er schon hinter sich gebracht. Und deshalb: RESPEKT UND HUT AB VOR DIESER LEISTUNG!!!!!! ;-)
Kommentar ansehen
27.03.2006 02:18 Uhr von niroxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klaus Helfrich: Das geht auch ein bisschen netter und wenn es dir nicht passt dann lies diese News einfach nicht !
Meine Güte sind hier manche arrogant ...
Kommentar ansehen
27.03.2006 17:27 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@niroxx: Ich stimme dir in vollem Umfang zu. Einige hier, halten sich für was Besseres. (Nicht wahr Klaus?)
Ich habe zwölf Jahre lang ne gute Deutschausbildung genossen und hab es beim besten Willen nicht nötig, mir von einem 59 Jahre alten Typen irgendetwas sagen zu lassen. Hast doch selbst seit einem Jahr keine News mehr geschrieben - bist wohl zu langsam geworden, Opi?!

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?