23.03.06 10:42 Uhr
 9.766
 

"Ein großer Neger": US-Radiomoderator wegen rassistischen Versprechers gefeuert

In den USA hat ein Radio-Moderator wegen eines Versprechers seinen Job verloren. In einer Lobrede auf US-Außenministerin Condoleezza Rice gab er ungewollt ein rassistisches Schimpfwort von sich.

Er spielte auf ihre Bemerkung an, dass sie irgendwann mal die amerikanische Football-Liga leiten möchte, und sagte daraufhin, dass dies für sie als Afroamerikanerin "a big coon" wäre. Das heißt so viel wie "ein großer Neger".

Er entschuldigte sich sofort mit den Worten: "Oh mein Gott. Das tut mir furchtbar, furchtbar, furchtbar leid". Eigentlich wollte er "coup" anstatt "coon" sagen. Der Radiosender KTRS feuerte den Moderator sofort.


WebReporter: THE-PUNIShER
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Radio, Rassist, Versprecher
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sorge um britischen Musiker: Sänger Chris Rea bricht bei Konzert zusammen
Jeffrey Dean Morgan könnte Batman in neuem "Flash"-Film spielen
TV-Koch Roland Trettl ließ sich sterilisieren - Nun spricht er über die Gründe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2006 10:05 Uhr von THE-PUNIShER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, es muss ihm ja bewusst gewesen sein, weil er sich laut Quelle sofort entschuldigt hat. Trotzdem ist es sehr krass. In der deutschen Sprache wäre dies nicht möglich.
Kommentar ansehen
23.03.2006 11:37 Uhr von bitchman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tira2: überzogen?
also ich weiß ja nich was du für ne ethnische herkunft besitzt und auch wenn alle heute dank der "Ver-hip-hop-lichten" Musikwelt das "N-word" wieder als ganz normal ansehen, es ist einfach FALSCH und verletzt Menschen.
Kommentar ansehen
23.03.2006 11:41 Uhr von Yoshi_87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find es ne sauerei jemanden deswegen rauszuwerfen.. wenn es mit absicht passiert wäre würde ichs ja verstehen... aber so?!
Kommentar ansehen
23.03.2006 11:53 Uhr von Kelemvor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was mich: am meisten an solchen sachen erschreckt ist, dass es vor 30 jahren noch mal gewesen wäre :/
Kommentar ansehen
23.03.2006 11:58 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja genauso könte man es folgendermaßen sehen:

Um einen Versprecher auszulösen muss bekanntlich der Gedankengang mit dem fälschlich ausgesprochen Wort vorhanden gewesen sein, sprich: er muss zumindest dieses Wort vor Augen gehabt, gedacht haben... denn einem deutschsprachigen Menschen würde es auch NIE passieren das er statt "...ist das ein wunderschöner Tag" "...ist das eine wunderschöne Tat" sagt, denn die gedanklichen Assoziationen sind ganz andere.

Und ebenso sind "coon" und "coup" zwei völlig verschiedene Assoziationsbegriffe...
Kommentar ansehen
23.03.2006 12:01 Uhr von bumbui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Ami´s: wahrscheinlich kommt jetzt die 200 Millionen Dollar Klage.Bei denen scheint echt jeder nur auf den winzigsten Fehler den anderen zu warten,um ihn dann fertigzumachen.
Da hat Tira2 schon recht.
Kommentar ansehen
23.03.2006 12:25 Uhr von falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwarze sind aber doch neger - oder: für mich ist das kein schimpfwort !
Kommentar ansehen
23.03.2006 12:28 Uhr von Zap0xfce2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... typisch Amerika hey Nigga ... und verlier ich deswegen gleich meine Shortnews account ? So ein schwachsinn kann natürlich wiedermal nur in den USA passieren.
Kommentar ansehen
23.03.2006 12:38 Uhr von charis_matic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yo yo yo: Finds auch nicht Ok das der Typ gefeuert wurde,
hat sich entschuldigt und gut ist.
Kommentar ansehen
23.03.2006 12:42 Uhr von DeeHexi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tira2: In keinem Amerikanischen Pass steht irgend etwas von "Race". Nur zur Info.
Kommentar ansehen
23.03.2006 12:54 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Assoziation: Totaler Unsinn, dass er deswegen nun gedacht haben muss, dass Neger passen würde! Besonders wenn man denke "oh, jetzt ja nicht versprechen" passiert es besonders schnell, da man sich ja auch auf das Wort konzentriert, was man gerade nicht sagen will. Deswegen gleich feuern ist wieder mal Doppelmoral hoch zehn aber typisch USA.
Kommentar ansehen
23.03.2006 12:59 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhhh Sich in Amerika gegenseitig die Birne wegpusten und in ominösen Rap Liedern solche und noch andere Synonyme verwenden,dass es nur so kracht und dann sowas....
Kommentar ansehen
23.03.2006 12:59 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sind alle grün! Es gibt in Zukunft keine Weißen oder Schwarzen mehr,
sondern nur noch Grüne!

Die hellgrünen kommen auf die besseren Plätze als die Dunkelgrünen...
Kommentar ansehen
23.03.2006 13:14 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Info! Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt fest, "Neger" oder "Negerin" ist ein Mensch nicht wegen seiner körperlichen Merkmale. Durch die Bezeichnung "Neger" werden Unterschiede zwischen den Menschen auf Grund der Hautfarbe festgestellt. Gleichzeitig wird mit dem Begriff "Neger" eine lange Geschichte der Beleidigung und der Unterdrückung wach gerufen. Grada Kilomba Ferreira berichtet in diesem Beitrag der Bundeszentrale davon, wie schmerzhaft und verletzend es für Menschen ist, wenn sie wegen ihrer Hautfarbe "Neger" genannt werden. Dabei kommt es bei Menschen zu traumatischen Situationen, die sich durch das Wort "Neger" angesprochen fühlen müssen. Es sei diesen Menschen auch nicht zuzumuten, sich gegen diese Form der Rassifizierung zu wehren. Mit dem Begriff "Neger" werden Menschen "als solche imaginiert auf Grund einer rassistischen Konstruktion". Nicht die unterschiedliche Hautfarbe ist das Problem des Rassismus bei dem Begriff "Neger", sondern die Ungleichbehandlung und die Diskriminierung, die mit dem Begriff "Neger" verbunden sind.
Kommentar ansehen
23.03.2006 13:34 Uhr von Kaykiu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kastration der Zunge ?? Sicher, ein jeder Mensch sollte sich möglichst verantwortlich verhalten und Menschen in verantwortlicher Position sollen gewissen Grundanforderungen entsprechen.
Aber dann hätten deutsche Bundespräsidenten ( und andere Politker ) und Herr Bush schon längst gefeuert werden müssen ...
Es sind ebend diese Amerikaner, die mit ihrer fortgesetzten Doppelmoral der Welt und nun auch sich selbst vorschreiben wollen, wann man "anständig" ist und wann nicht. - Die Sache mit dem Glashaus kennen sie offensichtlich gar nicht erst ...!
Hätte man nicht diesen immensen moralischen Anspruch im Land der unbegrenzten Dümmlichkeiten, so würde man wesentlich besser fahren - mit Feinden, wie mit Freunden...
Kommentar ansehen
23.03.2006 13:48 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entlassung völlig überzogen: Schließe mich Tira2 an, der Moderator hatte sich ja sofort entschuldigt, ich denke man hätte ihm noch eine zweite Chance geben sollen.
Kommentar ansehen
23.03.2006 15:08 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neger: Wo ist denn Neger bitte ein Schimpfwort? So heißen die nunmal. Oder Negroiden.
Wenn ich sowas schon lese "Das schlimme N-Wort" Man sollte mal nicht ganz so viel rumheulen! Was manche so für Probleme haben!
"Woanders verhungern Kinder."
Kommentar ansehen
23.03.2006 15:47 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zipsta, kaykiu: Er hat aber nicht Neger gesagt, sondern einen als Schimpfwort funktioniernden Begriff gegenüber Farbigen. Also schon allein aus diesem Grund was ganz anderes!

greetz...BO!
Kommentar ansehen
23.03.2006 15:50 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ falkone: Wenn du das für normal hälst, dann hast du ja ziemlich komische Vorstellungen. Immerhin stammt neger aus einer Zeit, wo man sich biologisch noch nicht sicher war, ob Schwarze, Indiander oder ähnliches überhaupt Menschen sind... Vielleicht ist für dich das Wort normal, aber es wurde oft im Kontext von Unterdrückung etc gebraucht. Also ähnlich als ob man heute noch mit "Heil Hitler" grüßen würde. Außerdem ist es heutzutage im Allgemeinen im Negativen bewertenden sinne verstanden.
Kommentar ansehen
23.03.2006 15:56 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
polemikado: >Immerhin stammt neger aus einer Zeit, wo man sich biologisch noch nicht sicher war, ob Schwarze, Indiander oder ähnliches überhaupt Menschen sind... <
sicher?
wann hat lübke in seiner ansprache gesagt:
meine sehr geehrten damen und herren, liebe neger?
glaubte man damals wirklich, dass schwarze keine menschen sind?

als ich jugendlich war, war neger das gebräuchliche wort für einen schwarzen.

und soooo lange ist das ja auch nicht her.
Kommentar ansehen
23.03.2006 16:34 Uhr von Freshmaker_01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: bischen übereragiert würd ich sagen :S
Kommentar ansehen
23.03.2006 16:42 Uhr von fcb92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im deutschen: Das ist ja ein echter Neger..... ähhhhh .... Feger!! xD
Kommentar ansehen
23.03.2006 16:56 Uhr von aslex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wurde nur gefeuert weil er weiß ist - wäre er schwarz gewesen und hätte das gesagt dann wäre es wahrscheinlich nicht so schlimm gewesen.
Kommentar ansehen
23.03.2006 17:00 Uhr von Hudsucker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt Neger nicht von Negro? Also ich muss sagen das ja sogar Albert Schweitzer von Negern sprach. War der Rassist?
Blödsinn
Kommentar ansehen
23.03.2006 17:02 Uhr von ashera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an alle die denken, Neger wär ein ganz normales Wort:

Ich geh mal davon aus, daß ihr alle weiß seid. Ihr wißt also nicht, wie es sich für einen schwarzen Menschen anfühlt, mit diesem Wort bezeichnet zu werden. Ich kann euch versichern, daß fast ausnahmslos alle Schwarzen sich davon beleidigt fühlen, und DAS ist ausschlaggebend, nicht die Tatsache, daß ihr das vielleicht gar nicht als Beleidigung meint. Reicht das Wissen, daß das für uns eine Beleidigung ist, nicht aus, um dieses Wort als herabsetzend einzustufen? Das rührt daher, daß Neger eine Bezeichnung ist, die Weiße sich ausgedacht haben, um schwarze Menschen zu klassifizieren und abzugrenzen. Es gibt dazu kein Pendant für weiße Menschen, schon mal überlegt, warum? Daß diese Bezeichnung für viele Deutsche eine unmarkierte Selbstverständlichkeit geworden ist, mag sein, ändert aber nichts daran, wie sie von Betroffenen aufgefaßt wird...

Gegenbeispiel: Unter vielen schwarzen und anderen Menschen mit nichtdeutschem Hintergrund ist die Bezeichnung "Kartoffel" für Weiße bzw. Deutsche fast schon gängig. Das ist natürlich eine ganz klare Herabsetzung, und ich glaube kaum, daß sich von euch niemand dadurch beleidigt fühlen würde - auch nicht, wenn das für uns mit der Zeit ein Begriff wird, den wir nicht mehr wertend, sondern neutral benutzen. Diese Gefühle sind nie unwichtig bei der Wortwahl, vor allem nicht, wenn sie ganz bewußt ignoriert werden, weil manche glauben, es besser zu wissen... Wenn ihr uns nicht beleidigen wollt, dann vermeidet doch einfach solche Worte.

Aber da kommt dann ja leider bei vielen der Trotz ins Spiel. Es wär ja auch sonst zu einfach.

@vst: Auf JEDEN Fall gab es solche Zeiten. Es wurde geradezu nach Gründen gesucht, wieso Schwarze oder andere Ethnien nicht menschlich sind, sowohl anatomisch als auch psychisch, um u.a. die Sklaverei zu rechtfertigen. Auch zu Kolonialzeiten haben ansonsten hochdotierte Wissenschaftler alles daran gesetzt, zu beweisen, daß Schwarze (oder wie sie schon damals genannt wurden: "Neger") keine oder doch zumindest minderwertige Menschen sind. Ähnliches ist mit den Juden ja auch versucht worden - und auch das ist gar nicht mal soooo lange her.

@topic: Schwierig... Man kann Betroffenheit auch spielen. Ist schon ein ziemlich fataler Versprecher, grad im Zusammenhang mit einer schwarzen Politikerin. Vielleicht ein "freudscher"? Die Strafe ist vielleicht ein wenig hart, aber ich kann nachvollziehen, daß der Sender versucht, Protestreaktionen im Keim zu ersticken. Im besten Fall ist es Pech für den Moderator, im schlechtesten Fall angebracht.

Refresh |<-- <-   1-25/49   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?