23.03.06 08:43 Uhr
 523
 

Central Park - Verirrter Kojote hielt New York zwei Tage lang in Atem

Durch einen Betäubungspfeil gelang es Polizisten am Mittwoch, den verirrten Kojoten im New Yorker Central Park einzufangen. Da sich Kojoten von Enten und anderen Tieren ernähren, stieg die Aufregung als er sich dem Central Park Zoo näherte.

Zwei Tage lang entkam der Kojote jeglichen Fangversuchen, sprang sogar ins Wasser, um den Verfolgern davon zu schwimmen. Das wolfähnliche Tier soll nun außerhalb der Metropole in einem Wald ausgesetzt werden.

Die "Verfolgungsjagd" wurde zum Teil vom Helikopter aus beobachtet. Das Tier kam wahrscheinlich über die Bronx und den Norden Manhattans bis in den Central Park.


WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: New York, Park, Central, Kojote
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Bombenleger von New York und New Jersey
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2006 00:21 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow. Ein Cojote der es so weit brachte? Echt krass oder? Also süß sehen die Tiere ja aus, aber aufs Streicheln verzichte ich trotzdem lieber. :)
Kommentar ansehen
23.03.2006 09:30 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam wundert mich ja, dass die Cops den Kerl nicht gleich erschossen haben. Die Polizei in Amiland ist doch eigentlich dafür bekannt, dass sie nicht lange fackelt, erst schießt und dann nach dem Ausweis fragt ;-)
Kommentar ansehen
23.03.2006 11:25 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"durch die Bronx und den Norden Manhattans.."?? Hmm...würd mich mal interessieren, ob das so stimmt. Geh eher davon aus, dass auch solche Waldtiere die Städte meiden oder halt nicht so weit rein kommen...

Vielleicht sollten die mal lieber im "Central-Parc-Zoo" nachschauen, ob da nicht was fehlt... :-D
Kommentar ansehen
28.03.2006 10:27 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte? Bei dem Trubel soll das Tier kilometerweit durch eine der größten Metropolen der Welt geschlendert sein?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Bombenleger von New York und New Jersey
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?