22.03.06 19:46 Uhr
 162
 

DaimlerChrysler denkt über Verkauf seiner Immobilien nach

Jetzt wird beim Autokonzern DaimlerChrysler über den Verkauf von einem Teil seiner Immobilien nachgedacht. Selbst das Prestigeobjekt am Potsdamer Platz in Berlin ist im Gespräch.

Nun soll "alles, was nicht betriebsnotwendig ist" geprüft werden, so Finanzchef Bodo Uebber. Hierbei geht es um Konzernimmobilien im Gesamtwert von elf bis zwölf Mrd. Euro. Von diesen wären drei bis vier Mrd. Euro nicht notwendig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verkauf, Daimler, Chrysler, Immobilie
Quelle: www2.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
FDP-Jugend wirbt mit Kondomen und Spruch: "Endlich wieder rein!"
Republikanerin bemerkt offenes Mikro nicht: "Ich glaube, Trump ist verrückt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?