22.03.06 16:43 Uhr
 3.960
 

Großbritannien: Unterhosen werden gewendet statt gewechselt

Die Universität von Manchester hat in Großbritannien eine Umfrage über die Art und Weise wie die Menschen mit ihrer Unterwäsche umgehen durchgeführt. Die Daten wurden heute bekannt gemacht.

Dabei kam heraus, dass zehn Prozent der befragten Personen angaben, die Unterhosen erst nach drei Tagen zu wechseln. Fünf Prozent sagten aus, sie würden die Slips wenden, damit sie noch länger getragen werden können.

Darüber hinaus benutzen viele Parfüm, damit die Unterwäsche schöner duftet. "Wir scheinen einige merkwürdige Ideen zu haben, was die Sauberkeit betrifft", meinte eine Marketing-Spezialistin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, Wechsel, Unterhose
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2006 17:02 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pfui Deibel: kommt der Rallyestreifen dann nach außen?
Ist das Gelbe dann vorne?
Und dann wechseln sie die Unterhosen..., mit wem???
Camilla mit Charles? Was macht die Queen???
Fragen über Fragen...
Kommentar ansehen
22.03.2006 17:31 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und erst am vergangenen wochenende kan im tv ein bericht über ihre esskultur... boah, fett pur- da sind die amis nooch anfänger...
Kommentar ansehen
22.03.2006 17:34 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie assozial: ist das den!!!???ich würde auch wegen ner umfrage nichts über meine unterhosen oder BHs erzählen !!!




ich würde meine unterhose auch nich "wenden".
das is mir dann doch zu pervers obwohl alle meine
freundinnnen sagen ich wäre pervers!!!! mag ja sein aber ich gebs wenigstens zu und sprech aus was ich denk!!!
Kommentar ansehen
22.03.2006 17:59 Uhr von logicalmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na legger die machen das wohl für den fall, dass die unverhoffter weise ne stuhlprobe angeben müssen aber nich können, da is so ein vorrat doch nich schlecht. Voralllem, wenn der dann aussen is und man nur die hose ein stück runter machen muss.
wahrschienlich machen dies bei grillen genau umgekehrt: eine seite angrillen und dann das fleich wechseln
Kommentar ansehen
22.03.2006 18:04 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon pervers, aber die Probe ist bei Männern dann eine Stuhl, Urin und Sperma-Probe ...
Ich denke aber, dass die Studie nicht repräsentativ ist, Leute, die hygienisch sind werden die befragung einfach abgelehnt haben, aber besoffene Bierleichen haben nicht nein sagen können...
Kommentar ansehen
22.03.2006 18:45 Uhr von lospirit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Linksfahrer wissen wenigstens, wie man Wäsche spart. Da ham sie mehr Platz im Kleiderschrang. Das muss man wirklich anerkennen.....
Kommentar ansehen
22.03.2006 20:17 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
British, Strong, Effectiv: Danke England für den Tip.
Dass ich auf so Ideen nicht selber komme.....
Kommentar ansehen
22.03.2006 20:26 Uhr von krasenbrink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt nur Spass!! Da haben doch viele nur aus Spass eine falsche Antwort gegeben! Ich denke, so mancher wechselt noch viel seltener seine Wäsche.

Gut das die nicht nach den Socken gefragt haben...
Kommentar ansehen
22.03.2006 21:52 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ehrlich das ist ja voll abartig.... aber ich kenn auch eine englische familie bei denen wuerde ich das auch glauben ....

xD
Kommentar ansehen
22.03.2006 23:01 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist eigentlich der Sinn von Unterhosen?

Dass sie die Hose sauber halten?
(Das geht nicht mehr wenn man sie wendet)

Dass sie warmhalten? (Ok, das geht dann noch)

Dass sie die Geschlechtsteile bedecken, für den Fall dass man die Hose verliert?

(In dem Fall wäre das mit dem Wenden doch sehr peinlich...außerdem tragen viele Frauen Stringtangas, bei denen die beiden letzten Gründe eh wegfallen)

Fazit:Fünf Prozent der Briten tragen Unterhosen nur, um nicht an den Nieren zu frieren.

Wäre interessant, wie das in Deutschland aussieht.
Kommentar ansehen
22.03.2006 23:31 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich will´s gar nicht wissen: Bei mir wandern die Schlüpfer schön jeden Tag in den Wäschekorb und werden erst wieder angezogen, nachdem sie einige 1000 Umdrehungen in der Waschmaschine hinter sich haben...

Ist ja absolut wiederlich die Teile nochmal anzuziehen.. Ich verstehe ja evtl. noch, wenn man mal Unterwäsche zwei Tage anbehält (weil man irgendwo besoffen auf´m Acker eingepennt ist o.ä.)

aber ausziehen und wieder anziehen? pfui
Kommentar ansehen
23.03.2006 09:35 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorne gelb und hinten braun? Ich weiß ja nicht was ihr den ganzen Tag so macht, aber habt ihr wirklich alle derartige Bremsstreifen in den Unterhosen? Ihr seid echt ekelhaft!

Zu den Briten: Naja, wenn sie schon links fahren ist´s IMHO kein Wunder, wenn sie auch ihre Unterwäsche linksrum anziehen! Wie sagte schon Obelix: "Die spinnen, die Briten!"
Kommentar ansehen
23.03.2006 12:01 Uhr von Ally39
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bah Ne also echt...eckelhaft! Ich denke man sollte echt die Unterwäsche jeden Tag wechseln. Wenn es gut duften soll kann man immer noch Pafüm drauf sprühen!
Kommentar ansehen
23.03.2006 12:21 Uhr von crazyblob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klopapier: Benutzt Klopapier beidseitig und der Erfolg liegt auf der Hand.. lol
Kommentar ansehen
23.03.2006 15:33 Uhr von Katschinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch ein alter Bundeswehr-Trick Wenn Du mal ne Zeit lang durchs Gelände pirschen musst und keine Waschmaschine in der Nähe ist, kannst Du Deine Schiesser Feinripp bei geschickter Wendetechnik 4 Tage lang tragen. Einen Tag vorwärts, einen Tag rückwärts und das ganze dann jeweils nochmal auf links! ;)

Mal gut, dass ich Zivi gemacht habe!

Aber abgesehen davon sind die Briten daran scheinbar noch nicht totgegangen, also kann´s ja so dramatisch nicht sein. Und würde mich nicht wundern, wenn das unsere Urgroßeltern damals genauso gemacht haben.
In der heutigen Zeit wird halt jeder Bazillus (jedes Bazillum? ...jede Bazille halt) wenn möglich schon im Keim erstickt - nicht umsonst wurde die antibakterielle Unterwäsche erfunden... Kein Wunder, dass Kinder heutzutage schon beim Anblick einer Pfütze Asthma, Neurodermitis, Hautausschlag und ähnliche Probleme bekommen. Es ist bewiesen, dass "wir" zu häufig putzen...

Trotzdem käme ich auch nicht auf die Idee, meine Schlüpper schön nach dem Duschen nochmal anzuziehen bzw auf links zu tragen... ABER vielleicht ist das des Pudels Kern! Die Briten duschen/waschen sich wahrscheinlich einfach nicht so häufig... dann besteht natürlich auch kein Wechselbedarf, da man sonst ja nen frischen Schlüpfer sofort wieder dreckig machen würde - was für ´ne Verschwendung! ;)
Kommentar ansehen
23.03.2006 16:28 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Katschinger: Schade! Dachte da kommt jetzt das Statement eines echten Bundeswehrlers - und dann kam doch nur das Hirngespinst eines Ex-Zivis dabei raus...
Lass dir gesagt sein, dass beim Bund niemand gezwungen wird, die Schießer-Feinrippkollektion am Leben zu erhalten. Ich hatte damals immer meine eigenen Unterhosen an. Einfach deswegen, weil ich Boxershorts bevorzuge.
Und ich möchte behaupten, dass mindestens 90 % alle Bundeswehrler ihre eigenen Unterhosen tragen (und diese auch relativ regelmäßig wechseln) und die Schießer-Ausstattung schön dekorativ im Spind lassen!
Kommentar ansehen
23.03.2006 22:54 Uhr von Blue_Crystal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kleiner Scherz: A: He, du hast deine Unterhose verkehrt rum an.

B: Wieso, die breite Seite ist doch hinten?

A: Ja, aber das Gelbe ist außen..!
Kommentar ansehen
23.03.2006 23:00 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so kochen die auch. jo.
Kommentar ansehen
25.03.2006 07:34 Uhr von Eike Gramsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unterhosen gewechselt oder gewendet. Jch kann mir kein Urteil erlauben.Es sind alles Menschen ob deutsch oder englisch.. Die Spühltoilette ist eine englische Erfindung als die Deutschen noch Plumps Klosetts hatten.
Duschen gab es bei denen auch eher. In vielen Gegenden in Deutschland teilen sich die Bewohner das Badezimmer. Was solls, es gibt saubere und dreckige genau wie es kluge und dumme gibt.
Kommentar ansehen
25.03.2006 09:02 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@eike: um genauer zu sein, ja es stimmt, die engländer haben die wassertoilette erfunden - aber dann gleich wieder 200 jahre vergessen, um sie dann wieder zu erfinden... ;)

insofern
Kommentar ansehen
28.03.2006 10:57 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Engländer: sind ja sehr umweltbewußt unterwegs - über die Hygiene möchte ich lieber nichts sagen...

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?