22.03.06 16:36 Uhr
 2.492
 

Studie: Internetsuche nach Jugendliebe zerstört Ehen und Familien

Internetsurfer, die beim Browsen durch das Internet auf ihre verflossene Jugendliebe stoßen und mit dieser in Kontakt treten, haben laut der Psychologin Nancy Kalish zu 62 Prozent in der Folge eine Affäre mit dieser.

Die Professorin der Psychologie hat eigens für diese Studie die Internetseite lostlovers.com ins Leben gerufen, auf der sich Anhänger neu aufkeimender alter Liebe sowie dadurch Geschädigte austauschen können.

Kalish berichtet, dass diese Erlebniskette alte verborgene Gefühle wiederbelebt, die im Gehirn die gleichen Gebiete wie bei Kokainsüchtigen anspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zenon
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Studie, Familie, Jugend
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2006 16:26 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es kann doch nicht sein, daß sich wirklich soviele über das Internet wieder finden und dann miteinander eine Nummer schieben, oder was denkt ihr?
Kommentar ansehen
22.03.2006 17:42 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ex-Ex? Also wenn ich da so an meine Ex-Männer denke, habe ich nicht den geringsten Bedarf, die wiedersehen zu wollen, ehrlich.
So ganz glaube ich der Studie nicht, oder es suchen nur diejenigen, die den Bedarf nach Abwechslung sowieso haben.
Kommentar ansehen
22.03.2006 17:56 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: und 96 Prozent aller Ehemänner, welche alleine in Swingerclubs gehen, betrügen ihre Ehefrau ohne deren Wissen...

Absolut genial, was man so durch wissenschaftliche Studien herausfinden kann...

</Ironie off>
Kommentar ansehen
22.03.2006 23:31 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erstaunlich ist nur: wie viel man über manche Leute über das Internet herausfinden kann!

Und was noch viel schockierender ist: Wie viel man über sich selbst herausfinden kann!

Wo überall der eigene Name gespeichert ist... Teils auf privaten Seiten, von Leuten, denen man mal vor Jahren was bei eBay verkauft hat usw...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?