22.03.06 16:14 Uhr
 359
 

Nürnberg: Gameserver-Service gestartet

Das Nürnberger Internetunternehmen IPX bietet Online-Spielern eine kostengünstige Möglichkeit, über ein Webfrontend binnen kurzer Zeit einen Gameserver aufzusetzen. Neben einer geringen Grundgebühr kommen noch jeweils Slot-Kosten je Spieler hinzu.

Der Gameserver-Bereich unter der Bezeichnung XG1 umfasst derzeit 14 Server mit den beliebten Spielen wie F.E.A.R., Half Life 2, Battlefield 2, Call of Duty 2 und Quake 4. Ergänzend dazu gibt es auch VoIP-Server für Teamchats.

Die 15-GBit-Anbindung von IPX soll für ausreichende Performance für die verschiedenen Server garantieren. Die freie Virtualisierungssoftware Xen sorgt für die Verteilung der Hardwareressourcen auf den jeweiligen physischen Servern.


WebReporter: webworky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Game, Nürnberg, Service
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2006 16:08 Uhr von webworky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Bereich der Server-Provider haben wir über mehrere Jahre hinweg gute Erfahrungen mit IPX-Servern gemacht. Wenn dieser Service auch für den nun vorgestellten Gameserver-Bereich gilt, dürften viele Spieler-Clans demnächst bei IPX zusammenfinden!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?