22.03.06 15:57 Uhr
 323
 

Unbekannte Dinosaurierart mit Riesenhals entdeckt

In der Wüste Gobi wurden vor vier Jahren Knochen einer unbekannten Dinosaurierart entdeckt. Diese Spezies bekam den Namen Erketu ellisoni und wurde in die Gruppe der Titanosauridae eingeordnet.

Unter den fossilen Überresten befanden sich auch sechs Halswirbelknochen, von denen jeder ungefähr doppelt so groß wie ein Laib Brot ist. Wissenschaftler vermuten, dass der Saurier ungefähr 14 bis 15 dieser Halswirbelknochen besaß.

Der Erketu ellisoni besaß somit eine geschätzte Halslänge von acht Metern. Dieser Pflanzenfresser hatte laut den Forschern merkwürdige Proportionen. Wahrscheinlich bestand über ein Drittel der Gesamtkörperlänge aus seinem Hals.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Riese, Dinosaurier
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2006 15:48 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das ist ja unvorstellbar. Wenn man im Zoo schon mal eine Giraffe gesehen hat, uns sich vorstellt, dass dieser Saurierhals vielleicht acht mal so lang war wie der Giraffenhals, dann bekommt man ein gutes Bild davon, wie groß dieser Saurier wirklich war.
Kommentar ansehen
22.03.2006 17:55 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich ja Ob die in ihrer Welt noch die Nachrichten mit dem Hammer in Stein meißeln... oder wie sonst ist es zu erklären das die News 4 Jahre gebraucht hat bis zur Veröffentlichung?
Kommentar ansehen
22.03.2006 23:24 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte bedenken dass Steintafeln unter allen: "Schriftstücken" am längsten halten bzw. lesbar bleiben (sofern sie nicht frühzeitig durch unsachgemässe Handhabung zu Bruch gehen)! Also sag mir nichts gegen Leute die Schriften in Stein meisseln!
Kommentar ansehen
23.03.2006 15:44 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja die Knochen wurden vor vier Jahren entdeckt!
Danach muss man sie ja ausbuddeln, dann bearbeiten u.s.w.

Und dann kann es ja erst mal mit der Forschungsarbeit los gehen....

Das dauert seine Zeit!
Und dann muss es ja noch veröffentlicht werden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?