22.03.06 14:56 Uhr
 140
 

ETA will künftig auf Terror verzichten

Die baskische Terrororganisation ETA will künftig auf Gewaltakte verzichten. Am Freitag, den 24. 3., soll der unbefristete Waffenstillstand beginnen. Die ETA will so die Voraussetzungen für einen demokratischen Wandel schaffen.

Bereits in den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts hatte die ETA auf Gewalt verzichtet, war aber dann wieder zur Terrorstrategie zurückgekehrt, nachdem die Verhandlungen mit der spanischen Regierung ergebnislos verlaufen waren.

Die Organisation strebt ein unabhängiges Baskenland an, das auch die von Basken bewohnten französischen Gebiete im Südwesten des Landes umfassen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mercator
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, ETA
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker wirbt ungefragt mit Buch von Ex-SPD-Oberbürgermeister Münchens
Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump
Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2006 14:38 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist offensichtlich, dass die Tendenz zur Abspaltung ethnischer Minderheiten von großen Staatsverbänden als Gegenbewegung zur zunehmenden Globalisierung zu sehen ist. Dennoch frage ich mich, ob - bei allem verständlichen Wunsch nach Erhaltung der eigenen Identität - niemand über die riesigen wirtschaftlichen Probleme nachdenkt, die ein Kleinstaat automatisch mit sich bringt. Die Teilautonomie wie für Katalonien müsste doch auch eichen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen-Fußball: Englands Nationalcoach hat Spielerin mit Ebola-Spruch beleidigt
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?