22.03.06 13:21 Uhr
 175
 

Irak: Geistliches Oberhaupt des Iran will Gespräche mit den USA

Ayatollah Ali Chamenei, religiöses Oberhaupt in der Islamischen Republik Iran, hat nun wenige Stunden nach US-Präsident Bush überraschend ebenfalls für die Aufnahme von Gesprächen untereinander über die Lage im Irak plädiert.

Bei der Frage der Kontrolle des iranischen Atomprogramms machte er jedoch keine Zugeständnisse. Großbritannien versucht zur Zeit, Russland und China für eine möglichst harte Resolution gegen den Iran im Sicherheitsrat zu gewinnen.

Diese Länder wollen lieber eine multilaterale Zusammenarbeit, die Beratungen im Sicherheitsrat sind wegen der strittigen Themen unterbrochen.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Irak, Iran, Gespräch, Geist
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jerusalem-Frage: EU erteilt Netanjahu Absage
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2006 14:27 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Milano: Es ist doch in der News klar ersichtlich um wen es geht, nämlich um Ayatollah Ali Chamenei (er).

Indien hat in der News nichts zu suchen, man muß sich an die Quelle halten, insofern ist deine Kritik ungerechtfertigt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?