22.03.06 09:33 Uhr
 310
 

Potsdam: Für rechten Überfall in Tram empfindliche Strafen gefordert

Der Prozess im sogenannten Potsdamer "Tram-Überfall" nähert sich dem Ende. Bereits am Montag wurde eine beteiligte junge Frau in einem zugleich laufenden Verfahren zu einer Freiheitsstrafe verurteilt.

Im zweiten, parallel laufenden Prozess wurden durch die Anklage nun hohe Haftstrafen zwischen drei und fünf Jahren Freiheitsentzug gefordert.

Überraschend tauchte noch ein Zeuge auf, der aber offenkundig der rechten Szene zuzuordnen war und keine Aussagen zum Tatgeschehen machen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reporta
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Überfall, Potsdam
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen
Urteil: Eltern erhalten keinen Bonus beim Rentenbeitrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?