22.03.06 08:15 Uhr
 933
 

Internet-Fernsehen durch Telekom und Microsoft

Die Telekom hat mit dem US-Konzern Microsoft Verhandlungen zur Einführung des Internet-TV geführt. Die Telekom will ihr geplantes Projekt IPTV damit in Gang bringen, mit Microsoft zusammenarbeiten und das Projekt gemeinsam vermarkten.

Das gigantisch schnelle VDSL-Netz, es soll Mitte des Jahres an den Start gehen, wird derzeit in zehn Großstädten (u. a. Berlin) aufgebaut, 40 weitere Städte sollen 2007 folgen. Die Investitionssumme soll sich nach Firmenangaben auf drei Milliarden Euro belaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Microsoft, Telekom, Fernsehen
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2006 22:58 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsprung durch Technik? Man darf gespannt sein. Eine Millionen Kunden sollen es bis Ende 2007 bereits sein, na da bin ich aber gespannt, vor allem auch auf die Kosten für den Einzelnen.
Kommentar ansehen
22.03.2006 08:29 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll! das gefällt der GEZ! :-(: hat sie wiider einen zusaetzlichen grund gebuehren fuer i-net nutzer zu erheben
Kommentar ansehen
22.03.2006 08:51 Uhr von salax_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man mal, wie Geldgeil diese Firmen sind. Ohne Rücksicht auf
die Internetuser wird der ganze TV Müll ins I-Net
gestellt. Wer will das denn? Uns werden dadurch noch mehr Kosten dieser GEZtapo auferlegt. Na ich hoffe, das diese
Gebühr bald abgeschafft wird. Also ich bin dafür, das ich dagegen bin, TV durch I-Net empfangen zu können oder zu müssen.

MfG
Kommentar ansehen
22.03.2006 09:52 Uhr von -xcx-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha . geztapo .. wie geil, aber sehr passend und sehr richtig ... ich
will aber auch dauernd, wenn ich bis um 11 arbeite, 9live
sehen!
Kommentar ansehen
22.03.2006 12:13 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorredner: Auch ohne dieses Projekt IPTV will/wird die GEZ eine Gebühr für PCs verlangen die über einen Internetanschluß verfügt. Denn man kann damit theoretisch Online-TV empfangen,.... ob man dies tut oder nicht ist denen egal.

Man zahlt ja auch GEZ wenn man einen Fernseher hat, egal ob man das öffentlich rechtliche Programm sieht oder nicht.
Kommentar ansehen
22.03.2006 18:31 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
braucht kein Mensch: Welcher Mensch setzt sich denn vor seinen popeligen 17 Zoller und schaut 90 min einen Spielfilm.
Das ist kein Genuss. Da muss sich die Telekom schon was einfallen lassen um die Leute zu binden. Wird sehr, sehr schwer sein.
Kommentar ansehen
23.03.2006 16:52 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
taugt doch eh nichts! Die telekom bietet ja momentan schon so eine Art Pay-per-View über ihre Seiten an. Aber wenn ich da einen Euro zahlen soll um mir eine Sendung über´s Internet anzusehen kann man das Angebot gleich wieder vergessen!

Dann programmiere ich mir den Video und gut ist!
Hinzu kommt die mißerable Bildqualität bei Streamings! Selbst mit DSL reicht die Bandbreite bei weitem nicht aus um an DVB ran zu kommen!
Kommentar ansehen
26.03.2006 22:46 Uhr von Doc Schnüffel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Hilfe, mein TV ist abgestürzt!": Das kann man wohl öfter hören, wenn Internet-Fernsehen wahr werden sollte.
Schon DSL-Telefonie funktioniert nicht einwandfrei... wie soll dann erst TV störungsfrei laufen??
Die Investitionssumme lässt darauf schliessen, dass hier eine neue Abzock-Möglichkeit geschaffen werden soll.
(Mal abgesehen davon, darf man sich fragen, woher bitte diese Gelder -plötzlich und unerwartet- kommen?)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?