21.03.06 21:46 Uhr
 594
 

PISA bald auch für Lehrer?

Die OECD will bis Ende 2007 eine Studie über Lehrer und das Lernen an den Schulen durchführen und circa ein Jahr später abschließen. An der Studie nehmen unter anderem Australien, Frankreich, die Niederlande, Polen, die Türkei und Ungarn teil.

Mindestens 16 der 30 OECD Länder müssen der Studie zustimmen. Derzeit wird noch beratschlagt, welche Kriterien in diese Studie einbezogen werden sollen. Mögliche Themen: Führungskompetenz an Schulen und verständliche Wissensvermittlung durch Lehrer.

Unklar bleibt, ob Österreich teilnimmt. Gegen eine Teilnahme ist der Vizepräsident des Wiener Stadtschulrates Walter Strobl, der die Schulsysteme in den einzelnen OECD-Ländern für nicht gerecht vergleichbar hält.


WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Lehrer
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2006 21:38 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von mir aus sollen die auch mal die Lehrer testen hehe. Na ja. Also ich komm aus Sachsen und muss sagen, meine Lehrer waren immer echt super!
Kommentar ansehen
21.03.2006 22:30 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super: wäre endlich mal der richtige ansatz
Kommentar ansehen
21.03.2006 22:44 Uhr von Netknight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wird mal wirklich klar das unsere ach so tollen Lehrkräft in Wahrheit nur Fachidioten sind und bei weitem nicht so omniscient wie sie gerne tun. Ich würde den Test begrüßen.
Kommentar ansehen
21.03.2006 23:00 Uhr von ScumRats
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist mehr als überfällig: aber wird man auch drauf hören?
eher nicht :(
Kommentar ansehen
22.03.2006 07:33 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre: nicht mehr als richtig. es muss ja ausser "der jugend von heute" noch andere gründe für das schlechte abschneiden der schüler geben, oder?
Kommentar ansehen
22.03.2006 08:21 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sollen: Lehrer an der Misere Schuld sein, wenn die heutigen Jugendlichen gar nicht mehr in die Schule gehen? Ich denke, man sollte nicht nur die Lehrer und die Schüler testen, sondern auch mal im Elternhaus die Erziehungsfähigkeiten auf die Probe stellen. Eine Art Elternführerschein. Wäre zwar ´ne Form der Geburtenkontrolle, aber wer damit nicht einverstanden ist, der kann ja auswandern...

Klingt hart, ich weiß. Aber schaut euch mal um, wer heute alles Kinder in die Welt setzt... häufig sind das irgendwelches heruntergekommenes Gesocks von der Straße, die Mutter vollgepumpt mit Drogen auf´m Strich, der Vater am Dealen... Ich seh das doch immer wieder in meiner Nachbarschaft. Die Mutter hing den ganzen Tag inner Kneipe rum, der Vater hat sich irgendwann mal verpisst (verständlich), die Kinder turnten oben im 4. Stock unseres Mietshauses an den offenen Fenstern rum, was zu einem Großeinsatz der Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte geführt hat.

Leute! Die Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft, sie sind die Basis unseres Überlebens!!! WIE KANN MAN DIE KINDER UND IHRE ERZIEHUNG NUR SO VERNACHLÄSSIGEN???
Kommentar ansehen
22.03.2006 10:26 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da Sag ich auch mal: ganz klar: JA, GERNE! GHER DAMIT! Denn das was ich schon an Leerer (doppel "e" ist absicht) - Gesindel gesehen habe ist nicht mehr schön. Ist es nicht erschreckend feststellen zu müssen man hat mehr drauf als sein Lehrer? Ich find das hammer, immerhin sollen das Personen sein zu denen man aufschaut, aber mittlerweile kann man nurnoch herabsehen. Entweder sie haben keine Ahnung mehr wie man mit Kindern umgeht oder sie haben schon so die Schnauze voll von ihrem Beruf, dass ihnen alles scheiss-egal ist...Es gibt natürlich ausnahmen und ich konnte froh sein wenigstens ein paar von ihnen getroffen zu haben, ich glaube das war der einzige Vorteil der Spezialschule...
Kommentar ansehen
22.03.2006 14:30 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur das Fachwissen: Auch das juristische Wissen, welches für die Arbeit benötigt wird, sollte geprüft werden. So kann man sicherstellen, dass qualifizierte Lehrer guten Unterricht machen.
Kommentar ansehen
23.03.2006 16:00 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yeah: gleichberechtung für alle!!!


vielleicht merken dann die lehrer was se uns alles antun!!!!
Kommentar ansehen
23.03.2006 16:26 Uhr von boomchack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin auf das ergebnis gespannt: den lehrern ist es doch egal was mit der jugend passiert. die befinden sich mit den schülern im klassen raum und warten nur darauf das es wieder klingelt und sie feierabend haben.
den schülern wird doch heute nichts mehr beigebracht. wenn man sich mit 16 - 18 jährigen unterhält fragt man sich was ist das für ein geistiger dünnsch***** den die von sich geben. ich will nicht alle über einen kamm scheren es gibt auch ausnahmen.
das allgemeinwissen ist unter aller sau. hauptsache die schüler können komplizierte mathe aufgaben lösen. umgang, respeckt etc. sind fremdwörter.

hat schon mal jemand darüber nachgedacht das viele eltern ihren kindern beim hausaufgaben machen nicht mehr helfen können weil der stoff so kompliziert ist, das selbst gebildete menschen ins grübeln kommen.

das ganze schulsystem gehört auf dem müll! die schüler sollen was fürs leben lernen und nicht nur für die theorie.
fördern von tallenten, berufsvorbereitung usw.

wenn diese studie auswirkungen auf den arbeitsplatz eines lehrers hätten dann müssten sich meiner meinung nach sehr viele lehrer sehr warm anziehen und sich nach einen neuen wirkungsbereich umschauen.
Kommentar ansehen
23.03.2006 23:15 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut! Ja auch die Lehrer sollten mal überprüft werden!!!
Was für Schüler gilt, muss natürlich auf für die Pauker gelten!
Kommentar ansehen
24.03.2006 07:29 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Wollen wir doch mal die andere Seite der Medaille betrachten...
Kommentar ansehen
24.03.2006 18:28 Uhr von Doc Schnüffel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst ins Verhältnis gesetzt ergibt die Pisa-Studie Sinn. Denn dann kann auch nachvollzogen werden, ob das vielerorts schlechte Abschneiden der Schüler durch mangelhafte Lehrerkompetenz begründet ist.
Kommentar ansehen
25.03.2006 22:22 Uhr von Dragon Light
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
positiv: meiner meinung nach ein guter schritt in die richtige richtung :) es gibt genug lehrer,die keine ahnung haben und nur durch gewisse umstände in das amt gelangten...
auch für gute lehrer,kann eine überprüfung und evt. eine damit verbunde fortbildung nur gut sein :)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?