21.03.06 20:55 Uhr
 153
 

WM: Fifa ändert die Rahmenbedingungen

Urs Linsi, der Generalsekretär des Weltverbandes Fifa, ließ verlauten, dass zum ersten Mal in der Fußball-WM-Geschichte zwei Schiedsrichter aus einer Nation aktiv an einer WM teilnehmen dürfen.

Weiter legt die Fifa ebenfalls erstmalig eine WM-Sprache fest. Somit sollten sich alle Akteure auf und um das Spielfeld in englischer Sprache verständigen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, FIFA, Rahmen, Rahmenbedingung
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Manuel Neuer fällt wegen Mittelfuß-Haarriss komplette Hinrunde aus
Fußball: Iranischer Verband verbietet Frauen auch weiterhin Stadionbesuch
Bundesliga: Fan erhält Stadionverbot, weil er Oralsex mit Eis imitierte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2006 17:00 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann: wollen wir mal hoffen das sie sich auch verstehen, aber wie immer werden wir auch so wieder probleme haben ob auf englisch oder deutsch, der schiedsrichter hat nie recht, egal in welcher sprache ...........oder

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?