21.03.06 18:53 Uhr
 167
 

Chiles alleinerziehende Präsidentin macht Ex-Ministerin zu ihrer "First Lady"

Die neue Präsidentin Chiles, die alleinerziehende Mutter Michelle Bachelet, stand vor einem Dilemma: Sie brauchte eine "First Lady", die unter anderem fünf Stiftungen betreuen muss. Sie wollte den Job weder ihrer Mutter noch einem der Kinder geben.

Bachelet übertrug diese Funktion nun an eine ehemalige Ministerin des südamerikanischen Landes. Frau Adriana Delpiano wird in Zukunft als "erste Frau im Staat" bei offiziellen Anlässen die hohen Gäste empfangen.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Minister, Chile, Erziehung
Quelle: news.search.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot
Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2006 18:16 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja vom Begriff her etwas widersprüchlich, da ja Frau Bachelet eigentlich schon eine „Primera Dama“ (First Lady) ist. Schade, dass sie sich nicht für einen Mann entschieden hat.

Bachelet ist geschieden und hat drei Kinder.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?